Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Archiv: Saison 2013/2014

Endlich - Turniersieger

Nachdem die Bünder in den letzten Jahren viele zweite Plätze aus Hücker-Aschen mitgebracht haben, sollte es dieses Mal besser werden.

Mit einem halben Brettpunkt Vorsprung gewann Bünde I das Mühlenhofturnier für 6er-Mannschaften. Bünde II kam bei 18 Mannschaften auf Platz 7.

Im U14-Turnier starteten vier Bünder Mannschaften und kamen bei 34 teilnehmenden Mannschaften auf die guten Plätze 4 (Bünde I - beste Mannschaft aus dem Bezirk Porta), 17 (Bünde III), 19 (Bünde IV - Mädchenmannschaft) und 22 (Bünde II).

 


!!! AUFSTIEG !!!

U16 - Verbandsklasse Finalrunde: Bünde gewinnt gegen Paderborn II

Am letzten Spieltag der U16-Finalrunde konnte die SG Bünde 1945 mit einem 3,5:0,5 Sieg gegen die punktgleiche Mannschaft vom SK Blauer Springer Paderborn sich noch auf den 2. Platz der Finalrunde vorschieben und somit den Aufstiegsplatz zur Verbandsliga sichern.

Ilija Kettler sichert an Brett 2 nach schönem Spiel den ersten Punkt. Danach gewann Fynn Struckmeier an Brett 1 nach einem Springergewinn auch die Partie. An Brett 3 setzte Pascal Brunke seinen Gegner nach und nach immer mehr unter Druck, so dass dieser nach Damen- und Läuferverlust aufgab. Danach einigte sich Luca Schimmel an Brett 4 mit seinem Gegner auf Remis, so dass der 3,5:0,5 Endstand hergestellt war.

(64403)  SG Bünde U16 I 3.5 : 0.5 (64228)  SK Blauer Springer Paderborn U16 II
1 (1) Struckmeier,Fynn (1539-21) 1-0 (2) Ochsenfarth,Marius (1129-9)
2 (2) Kettler,Ilija Jonas (1439-39) 1-0 (3) Dören,Silas (921-8)
3 (3) Brunke,Pascal (1383-34) 1-0 (12) Rust,Robin (1137-27)
4 (4) Schimmel,Luca (1244-21) Remis (32) Locher,Jan (1165-3)

U20-Verbandsliga: U20 verpasst trotz eines Sieges den Aufstieg knapp

Die Vorgabe war klar. Mit einem 6:2-Sieg gegen die Gäste aus Werther konnte die Bünder U20-Mannschaft den Aufstieg perfekt machen.

Nach den kampflosen Siegen von Daniel Moradi Kahlou und Ilija Kettler, erhöhten Matts Struckmeier und Marten Sundermeier schnell auf eine 4:0-Führung.

Nach den folgenden Niederlagen von Luca Schimmel und Johannes Müller mussten Benjamin Moradi Kahlou und Pascal Brunke ihre zu dem Zeitpunkt ausgeglichenen Partien gewinnen um den Aufstieg perfekt zu machen.

Pascal Brunke setzte alles auf eine Karte und startete eine offensive am Königsflügel. Leider ging sein Plan nicht auf und er verlor die Partie. Benjamin Moradi Kahlou gewann schließlich zum 5:3-Endstand.

Damit verpassten die Bünder um nur einen Brettpunkt den Aufstieg.

(64403)  U20 SG Bünde I 5 : 3 (64507)  U20 SK Werther I
1 (1) Moradi Kahlou,Benjamin (1766-20) 1-0 (1) Neumann,Marius (1597-60)
2 (2) Moradi Kahlou,Daniel (1578-25) +:- (2) Müller,Renè (1576-31)
3 (3) Müller,Johannes (1669-35) 0-1 (4) Prochnow,Malte (1561-42)
4 (5) Kettler,Ilija Jonas (1439-39) +:- (5) Schäfer,Noel (1489-44)
5 (7) Brunke,Pascal (1383-34) 0-1 (6) Bordukat,Sven (1465-41)
6 (8) Schimmel,Luca (1244-21) 0-1 (8) Mujanovic,Mesud (1415-41)
7 (9) Struckmeier,Matts (1168-22) 1-0 (9) Schäfer,Justin (1030-11)
8 (11) Sundermeier,Marten (1183-8) 1-0 (12) Klein,Leon Gavin (781-2)

Stadtmeisterschaft

Die siebte und letzte Runde der Stadtmeisterschaft ist ausgelost.

Christian Brunke führt mit einem Punkt Vorsprung vor Thomas Groß und Pascal Brunke.

Hier geht es zur Auslosung.


Goldener Chesso 2013

Das Ehrenamt ist unbezahlt aber auch unbezahlbar!

Der goldene Chesso 2013 ist ein Preis für alle ehrenamtlich Aktiven in deutschen Schachvereinen. Das Ehrenamt ist unbezahlt aber unbezahlbar! Die DSJ hat nun die besten Schach-Ehrenamtlichen Deutschlands gesucht, die sich in herausragender Art und Weise um junge Schachspieler und für unseren Sport einsetzen, die ihre Freizeit opfern. Gesucht wurden Jugendleiter, die Seele des Vereins und aktive Jugendliche. Für Ihr unermüdliches und vorbildliches Engagement und ihren Einsatz sollen sie belohnt werden.

Selbstverständlich hat auch die SG Bünde 1945 eine Bewerbung abgegeben.

Unser 1. Vorsitzender und Jugendwart Bernd Holtmeier wurde vorgeschlagen.

Das Problem war nur, die Bewerbung war auf 1,5 DIN-A4-Seiten begrenzt.

Was schreibt man über Jemanden, der über 40 Jahre im Verein ist und im Vorstand bis auf den Kassierer alle Posten schon einmal besetzt hat?Man könnte ausholen und über die U20-Mannschaft berichten, die sich vor vielen Jahren für die deutsche Meisterschaft qualifiziert hat, oder das Bünder D-Jugend-Turnier, welches mit über 220 Teilnehmern zu den größten Jugendturnieren in ganz Deutschland zählte. Oder über seine Bemühungen zu der Bünder Partnerstadt in Finnland, Jakobstadt, um mit den dortigen Schachspielern einen regelmäßigen Kontakt zu pflegen.

Oder schreibt man etwas dazu, dass gerade durch seine Anstrengungen der Verein mit fast 120 Mitgliedern, davon über 50 Jugendliche, jetzt schon der zweitgrößte Verein in OWL ist?Dann vielleicht eher davon, dass Bernd neben dem Jugendtraining auch ein Minigolf-Turnier und ein Tischtennisturnier organisiert, dass am Saisonende schon mehrfach mit der Bünder Schachjugend ein Saisonabschluss mit anschließender Übernachtung und Lagerfeuer durchgeführt wurde, die Koordinierung vom Glögi-Verkauf in der Bünder Innenstadt während der Weihnachtszeit in Verbindung mit der deutsch-finnischen Gesellschaft und davon, dass die Teilnahme an vielen regionalen und überregionalen Turnieren organisiert wird.

Dann doch eher, dass natürlich auch alle Jugendmannschaften organisiert werden müssen und von dem Tandem-Turnier, dem Faschingsschachturnier, dem sehr beliebte Weihnachtsblitzschachturnier, welches jedes Jahr stattfindet und weiteren verschiedenen speziellen Trainingsangeboten.

Das sind alles Aufgaben, die Bernd überwiegend in seiner Funktion als Jugendwart ausführt. Zusätzlich übernimmt er noch viele weitere Aufgaben als 1. Vorsitzender.

Ganz bestimmt ist aber zu erwähnen, dass Bernd mit viel Spaß, Leidenschaft und Einsatzbereitschaft nicht nur Kindern und Jugendlichen den Spaß am Schachsport vermittelt und alles neben Familie und Beruf.

Dafür ein herzliches Dankeschön an unseren 1. Vorsitzenden und Jugendwart

Bernd Holtmeier

Selbstverständlich geht dieser Dank auch an deine Familie!


Wir sagen "JA" zu fairem Spiel

Die Deutsche Schachjugend (DSJ) möchte in den kommenen Monaten besonders intensiv der Prävention von Betrug im Schach widmen. Dazu ist es zunächst ganz wichtig, die Position der DSJ zu verdeutlichen. Aus diesem Grund hat die Jugendversammlung Anfang März in Lübeck ein Positionspapier verabschiedet, welches wir euch näherbringen möchten. Hier steht der ebenfalls neu entstandene Wertekodex der DSJ im Mittelpunkt.

Werte des Schachsports.pdf

http://www.deutsche-schachjugend.de/demfairplay.html

Neuigkeiten und Ereignisse Saison 2013/2014


Bilder aus der Welt des Schachvereins

Auf unserer Seite Bilder aus der Welt des Schachvereins gibt es Neuigkeiten, reinschauen lohnt sich.


Ausblich auf die neue Saison

Auch in der Saison 2014/2015 wird die SG Bünde mit sieben Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen.

Interessierte Schachspieler sind jederzeit herzlich wilkommen. Von der Regionalliga bis zur Kreisklasse ist für jede Spielstärke etwas dabei.


Sponsoren - Sie für uns und wir für SIE

Mit dem zur Schnieder-Gruppe gehörenden Autohaus Widukund in Enger haben wir einen weiteren regionalen Partner, der die erfolgreiche Arbeit der SG Bünde 1945 unterstützt und wir freuen uns auf eine erfolgreiche und gute Zusammenarbeit.

Hier geht es zu unseren Sponsoren.


Stadtmeisterschaft: Runde 6 ist ausgelost.


NRW-U14-Blitzen: Pascal Brunke auf Platz 4

Nach Platz zwei im Vorjahr erreichte Pascal Brunke bei seiner vierten Teilnahme an der NRW-U14-Blitzmeisterschaft in Herne den vierten Platz.Pascal beim "warmspielen"Pascal beim "warmspielen"

Leider war das Turnier von der Teilnehmerzahl nicht so gut besetzt, einige Spieler nahmen ihren Qualifikationsplatz nicht wahr.

Pascal kam nicht so gut aus den Startlöchern. Schach rockt.Schach rockt.Nach sechs Runden standen lediglich zwei Punkt auf der Habenseite.

Nachdem der Bünder Spitzenspieler Roman Tomaszewski dem Turnier einen Besuch abstattete, war das die vielleicht benötigte zusätzliche moralische Unterstützung für Pascal.

Es folgten sechs Siege am Stück.

In der vor- und drittletzten Runde ging es dann als Dritter gegen die beiden Erstplatzierten und mit zwei Siegen hätte Pascal die Tabellenführung übernommen. In beiden Partien hatte Pascal sich schon einen Materialvorteil erspielen können, musste sich aber mit einem halben Punkt aus den beiden Partien begnügen.

Am Ende reichte es für einen guten vierten Platz.

 


U10 in OWL TOP

Verbandsliga: Rödinghausen – Bünde 2 : 2

Zwei Mannschaften aus dem Schachbezirk Porta trumpfen in der Altersklasse U10 in Ostwestfalen groß auf:

der vor einem Jahr neugegründete Verein SV Rochade Rödinghausen und die SG Bünde 1945.

Nur die U10 vom Blauer Springer Paderborn ist in OWL besser.

Das direkte Duell zwischen Rödinghausen und Bünde endete Unentschieden.

Die Niederlage vom Bünder Spitzenspieler Elias Kassebaum gegen Nicolai Haas

konnte Philipp Hergert mit einem Sieg am 4. Brett gegen Ben Pertuch ausgleichen.

Tim Kröger brachte als Jüngster mit einem Sieg am 3. Brett gegen Dominik Friesen die Bünder sogar in Führung.

Aber leider musste Liane Struckmeier am 2. Brett ihre Partie gegen Luca Hadijimitsos aufgeben.       


U16 Verbandsklasse: Bünde mit Niederlage gegen Rietberg

In der Finalrunde der Verbandsklasse mussten die Bünder U16 gegen Rietberg antreten.

Bereits nach ca. einer Stunde hatten Pascal Brunke (Brett 2) und Luca Schimmel (Brett 3) ihre Partien verloren. 0:2

Fiona Wall konnte am 4. Brett den Abstand verringern, nachdem sie ihren Gegner Matt setzen konnte. 1:2

Fynn Struckmeier mußte am Brett 1 gewinnen, wenn man noch eine Chance auf den Aufstieg haben wollte. Er lehnte daher das Remisangebot seines Gegners ab und spielte auf Sieg. Leider verpaßte er den Gewinnzug und mußte trotz großem Kampf aufgeben. Endergebnis: 1:3

Dadurch rückt der Aufstieg in sehr weite Ferne.


SG Bünde IV gewinnt gegen Königsspringer Herford in der Bezirksklasse

Am letzten Spieltag in der Bezirksklasse standen sich die Mannschaften aus Herford und Bünde gegenüber. Die Bünder Mannschaft musste kurzfristig ein Brett frei lassen und lag somit bereits zu Beginn des Mannschaftskampfes mit 1:0 hinten. Dies beeindruckte die Mannschaft nicht und glich bereits nach einer guten halben Stunde durch einen Sieg von Fynn Struckmeier am vierten Brett aus. Durch eine Bauerngabel erlang der Bünder Spieler einen Figurenvorteil den er sicher in einen Sieg umwandelte. Daraufhin einigte sich das erste Brett aufgrund einer ausgeglichenen Stellung auf Unentschieden. Nach gut einer Stunde gewann Ilija Kettler seine Partie und brachte Bünde damit in Führung. Zeitnah gewann ebenfalls Pascal Brunke am dritten Brett nach einem gelungenen Mittelspiel seine Partie. Kurz darauf musste sich Mannschaftsführer Lars Tiedemann am fünften Brett geschlagen geben und Herford witterte die Chance den Mannschaftskampf doch noch zu gewinnen.

In diesem Fall konnten sich die Bünder auf die beiden starken Ersatzleute Matthis Grützner und Nikolaus Martinschledde verlassen. Gerade der Erstgenannte machte für Bünde IV seine erste Partie nach gut einem Jahr Pause und schaffte ein Unentschieden. Damit spielte nur noch am achten Brett Nikolaus Martinschledde, welcher mit drei Bauern mehr ins Endspiel ging. Dies reichte aus und er gewann souverän seine zweite Partie als Ersatzspieler für Bünde IV.

 

Mit diesem Sieg erkämpfte sich die Bünder Mannschaft den dritten Platz und hat damit als Aufsteiger eine sehr erfolgreiche Saison in der Bezirksklasse gespielt.

 

(64406)  Herforder SV Kö.Spr. IV 3 : 5 (64403)  SG Bünde IV
1 (2) Nußbaumer,Hans-Peter (1492-31) Remis (1) Struckmeier,Meik (1543-17)
2 (3) Mettenbrink,Uwe (1454-94) 0-1 (2) Kettler,Ilija Jonas (1439-39)
3 (4) Comes,Wolfgang (1425-78) 0-1 (3) Brunke,Pascal (1383-34)
4 (5) Wenk,Peter (1405-112) 0-1 (4) Struckmeier,Fynn (1539-21)
5 (6) Cakar,Feyhat (1439-1) 1-0 (5) Tiedemann,Lars (1429-50)
6 (7) Kraus,Axel (1383-63) +:- (6) Kopke,Jack (1069-22)
7 (8) Jarzembowski,Axel (1378-34) Remis (9) Grützner,Matthis (1392-43)
8 (9) Mester,Olaf (1329-70) 0-1 (18) Martinschledde,Nikolaus (1194-30)

 


Verbandsliga: Bünde gewinnt auch in Gütersloh und steigt ohne Punktverlust in die Regionalliga auf

Mit einer beeindruckenden Siegesserie, die auch die dritte Mannschaft vom Gütersloher SV nicht stoppen konnte, steigen die Bünder verlustpunktfrei in die Regionalliga auf.

Am letzten Spieltag benötigten die Gäste aus Bünde Unterstützung aus der dritten Mannschaft, da es von den Stammspielern einige Absage gab.

Gütersloh konnte nur sechs Spieler aufbieten, dadurch gewannen Christian Brunke und Ulrich Hagemeier beide kampflos. Der besagte Ersatzspieler Hans-Joachim Soll, geriet früh in eine schlechtere Stellung. Mit freundlicher Mithilfe seines Gegenübers konnte er jedoch einen Figurengewinn verbuchen. Der Angriff seines Gegners verpuffte dann nach einem weiteren Fehler und Hans-Joachim Soll konnte seine Partie glücklich gewinnen.

Auf 4:0 erhöhte Mattias Tiedemann. Früh wurden in der Partie viele Figuren getauscht, wobei die Stellung des Bünders aktiver war. Dieser Aktivität folgte ein Bauerngewinn und kurze Zeit später ein sehenswertes Matt.

Ralf Böckstiegel spielte eine offene und interessante Partie, wo der Partieausgang völlig offen war. Nachdem beide Seiten Ihr Pulver verschossen hatten, einigte man sich friedlich auf ein Remis. Damit waren 4,5 Punkte erreicht und der Mannschaftssieg für Bünde stand fest.

Die Nachfolgenden Niederlagen von Thomas Groß, Benjamin Moradi Kahlou und Ralf Jürgens waren damit nur noch Ergebniskorrektur.

 

Die Erfolgssaison in Zahlen:

- Alle Spieler erzielten mindestens 50% der Punkte.

- Ulrich Hagemeier mit einer Erfolgsbilanz von 100%!!! 9 Spiele - 9 Siege.

- Topscorer der Verbandsliga: Platz 1 Ulrich Hagemeier (9 aus 9), Platz 3 Christian Brunke (6,5 aus 8)

- Vorsprung auf den zweitplatzierten 7 Punkte, auf den drittplatzierten, der ein ausgeglichenes Punktekonto aufweist: 9 Punkte.

- Bünde hat 51 von 72 möglichen Brettpunkten erspielt (71%). 39, Siege, 24 Remis, 9 Niederlagen

- Alle Ersatzspieler haben ihre Partien gewonnen.

 

Die Stammspieler:

Roman Tomaszewski: 2,5 Punkte aus 4 Partien

Christian Brunke: 6,5/8

Christian Kalla: 2/3

Ulrich Hagemeier: 9/9

Benjamin Moradi Kahlou: 4/7

Udo Nolte: 3,5/7

Ralf Jürgens: 4/7

Thomas Groß: 5/8

Mattias Tiedemann: 5/7

Daniel Moradi Kahlou: 4/6

Philipp Stahlmann: 1/1

Ralf Böckstiegel: 1,5/2

 

Die Einzelergebnisse vom letzten Spieltag:

(64107)  Gütersloher SV III 3.5 : 4.5 (64403)  SG Bünde
1 (1) Sadlowski,Bernhard (2012-40) -:+ (2) Brunke,Christian (2004-85)
2 (2) Lückner,Andreas (1838-30) -:+ (4) Hagemeier,Ulrich (2051-79)
3 (3) Unruh,Heinrich (1646-119) 1-0 (5) Moradi Kahlou,Benjamin (1766-20)
4 (4) Stukemeier,Ralf (1772-140) 1-0 (7) Jürgens,Ralf (1929-22)
5 (6) Fischer,Colin (1731-36) 1-0 (8) Groß,Thomas (1759-53)
6 (7) Unruh,Roland (1720-46) 0-1 (9) Tiedemann,Mattias (1796-65)
7 (8) Zielinski,Bastian (1641-42) Remis (12) Böckstiegel,Ralf (1842-70)
8 (16) Dacic,Adrian (1729-39) 0-1 (15) Soll,Hans-Joachim,Dr. (1647-5)

Kreisliga: Herford V  -  Bünde VI  2 : 6

Im alles entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt mussten die Bünder zwei Bretter freilassen.

Dafür gelang den anderen sechs Spieler die Sensation. Matthias Mutzenberger, Matts Struckmeier, Nikolaus Martinschledde, Marten Sundermeier, Maurice Kraune und Bernd Holtmeier gewannen nach und nach alle Partien zum 6 : 2 Endstand gegen Herford V    


OWL-Blitzeinzelmeisterschaft 2014: Pascal und Christian Brunke mit guten Ergebnissen

Bei der diesjährigen OWL-Blitzeinzelmeisterschaft in Löhne waren von der Schachgemeinschaft Bünde Pascal und Christian Brunke am Start.

Pascal war mit 13 Jahren der mit Abstand jüngste Spieler und auch der einzige Jugendliche im Feld der besten Blitzschachspieler Ostwestfalens.

Da 29 Teilnehmer anwesend waren, wurde in zwei Vorgruppen gespielt, wobei die jeweils besten fünf der Vorrunde sich für die Endrunde qualifizierten, um den OWL-Meister auszuspielen.

Pascals Gegner waren ihm im Durchschnitt deutlich überlegen, so dass seine vier gewonnen Partien als großer Erfolg zu werten sind. Am Ende sprang in seiner Gruppe ein guter Platz 12 von 15 heraus.

Christian Brunke wurde in der Vorrunde mit 10 Punkten aus 13 Partien souverän zweiter.

In der Endrunde reichte es dann für vier Punkte und einen geteilten fünften Platz.

Für die NRW-Meisterschaft qualifizierten sich die drei Erstplatzierten Markus Henkemeier, Frank Bellers und Maurice Gulatz.

Die Einzelergebnisse sind zu finden auf der Seite von http://www.zweihochsechs.de/.


Bezirksliga: Bünde II gewinnt in Kirchlengern

Mit einem 5:3 Auswärtssieg gegen Kirchlengern II hat Bünde II vor dem letzten Spieltag noch Aufstiegschancen.

Bünde geriet durch die Niederlage von Ernst Schaffer in Rückstand. Hartmut Tappen und Klaus Bredenkötter überspielten jeweils in beindruckender Weise Ihre Gegenspieler und sorgten mit Ihren Siegen für die Bünder Führung.

Den Ausgleich mussten die Bünder hinnehmen, da Holger Vogt im Mittelspiel plötzlich keine Felder mehr für seine Dame hatte und aufgeben musste.

Es folgt ein Remis von Mannschaftsführer Ottomar Roggenbach, der in der Eröffnung einen Bauern für aktives Spiel geopfert hat. Dieses aktive Spiel war für das Unentschieden ausschlaggebend.

Die erneute Bünder Führung besorgte Wolfgang Vollmer. Nach einem tollen Königsangriff gab sein Gegenüber kurz vor dem Matt auf.

Den Mannschaftssieg sicherte Ersatzspieler Pascal Brunke, der für diesen Mannschaftskampf sogar auf das Kadertraining vom Schachverband OWL verzichtete. Im Mittelspiel gewann er eine Qualität, und nach über fünf Stunden Spielzeit konnte er den Materialvorteil mit einem klug geführten Endspiel in einen Sieg umwandeln.

Abschließend spielte Johannes Müller in einer wechselseitigen Partie, lange mit einem Mehrbauern ausgestattet, Remis.

Als Tabellenfünfter hat Bünde nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer und hat am letzten Spieltag den Tabellenvierten, die zweiter Mannschaft aus Enger, zu Gast.

(64421)  SG Kirchlengern II 3 : 5 (64403)  SG Bünde II
1 (1) Dilger,Tim (1790-57) 1-0 (2) Vogt,Holger (1757-59)
2 (3) Bohm,Ralf (1771-38) Remis (3) Müller,Johannes (1669-35)
3 (4) Haustein,Peter (1630-68) 0-1 (4) Tappen,Karl-Hartmut (1596-95)
4 (5) Brüggemann,Jan Lucas (1562-48) 0-1 (5) Bredenkötter,Klaus (1633-63)
5 (6) Brockerhoff,Thorsten (1588-11) Remis (6) Roggenbach,Ottomar (1608-139)
6 (7) Budt,Karl-Heinz (1841-284) 1-0 (8) Schaffer,Ernst (1570-160)
7 (8) Hahn,Andreas (1550-49) 0-1 (10) Vollmer,Wolfgang (1614-48)
8 (9) Reitmeier,Werner (1508-62) 0-1 (12) Brunke,Pascal (1383-34)

SG Bünde IV macht großen Schritt in Richtung Klassenerhalt

Ersatzspielerin Karin Fitzek spielt locker auf

Am vergangenen Wochenende kämpfte die die 4. Mannschaft gegen die 1. Mannschaft aus Schnathorst. Beide Mannschaften sind gerade in der letzten Saison in die Bezirksklasse aufgestiegen und kämpfen jetzt um den Verbleib in der Liga.

Mit Beginn des Mannschaftskampfes stand es bereits zwei zu null aufgrund von zwei kampflosen Partien für Bünde. Danach entwickelte sich ein spannender und die Partien standen an allen Brettern sehr ausgeglichen. Nach gut einer Stunde schaffte es dann Luca Schimmel einen Figurenvorteil in eine gute Stellung umzusetzen und brachte damit seinen Gegner und derartigen Druck das dieser schließlich die Partie aufgab. Kurz danach einigte sich das 4. Brett auf ein Unentschieden da zu dem Zeitpunkt bereits ein Sieg für Schnathorst nicht mehr möglich schien und die Partie auch keine großen Siegmöglichkeiten für beide Seiten zuließ. Damit stand es 3,5 zu 0,5 für Bünde und am achten Brett spielte Karin Fitzek eine solche schöne Partie das es eine Freude war dort zu zuschauen. Sie spielte derartig ruhig und konzentriert, so dass ihr Gegner selbst mit Opfer-Varianten und ähnliches keine Chance hatte sie in Bedrängnis zu bringen. Mit einer inneren Ruhe spielte sie Ihre Partie herunter, ergatterte Figurenvorteile und setzte am Ende ihren Gegner matt. Damit stand der Bünder Sieg fest und wurde noch durch den Sieg des zweiten Ersatzspielers Nikolaus Martinschledde ausgebaut. Die übrigen Spieler einigten sich dann auch Unentschieden und damit hatte Bünde den Kampf mit 6,5 zu 1,5 gewonnen.

Mit dem Sieg kletterte die vierte Mannschaft auf einen Mittelfeldplatz im oberen Drittel und hatte damit die Klasse gehalten.

(64403)  SG Bünde IV 6.5 : 1.5 (64414)  SC Springer Schnathorst
1 (1) Struckmeier,Meik (1543-17) +:- (1) Zelle,Günter (1471-114)
2 (3) Brunke,Pascal (1383-34) Remis (5) Knickmeier,Jana (1393-8)
3 (4) Struckmeier,Fynn (1539-21) +:- (7) Vogt,Lukas (1010-11)
4 (5) Tiedemann,Lars (1429-50) Remis (8) Schwebke,Martin (1319-40)
5 (7) Eiskamp,Florian (914-23) Remis (9) Hoeke,Matthias (1295-28)
6 (8) Schimmel,Luca (1244-21) 1-0 (11) Trojahn,Werner (1120-77)
7 (18) Martinschledde,Nikolaus (1194-30) 1-0 (12) Horstmann,Nick (1029-3)
8 (19) Fitzek,Karin (1093-14) 1-0 (17) Horstmann,Tom Luca (1043-3)

Kreisklasse: Bünde VII steigt auf!!!

Bereits einen Spieltag vor Saisonende sichert sich die siebte Mannschaft der Schachgemeinschaft Bünde, die überwiegend aus Jugendlichen Spielern besteht, den Aufstieg in die Kreisliga.

Bünde war zu Gast bei der vierten Mannschaft aus Kirchlengern.

Kirchlengern konnte wie schon oft in dieser Saison nur mit sechs Spielern antreten, so dass Niels Krömker und Anja Spaeth jeweils kampflos gewinnen konnten.

Bünde selbst hatte auch große Personalprobleme, da alleine drei der talentierten Jugendlichen am OWL-Kadertraining teilgenommen haben und nicht zur Verfügung standen.

Durch die hervorragende Jugendarbeit in Bünde, standen jedoch genug Ersatzspieler zur Verfügung.

Harri Martens stellte in seiner Partie die Weichen frühzeitig auf Sieg, nachdem er die gegnerische Dame einfangen konnte. Bei Liane Struckmeier wurde von Beginn an mit offenem Visier gekämpft. Die extrem Wechselseitige Partie endete mit einem Remis, nachdem sich am Ende nur noch die Könige gegenüber standen.

Nico Martens und Lara Brunke spielten beide ordentliche Partien, mussten Ihren deutlich stärkeren Gegnern jedoch den Vorzug überlassen. Siegfried Muschalle einigte sich in ausgeglichener Stellung auf Remis.

Somit lag es an Lukas Pohle beim Zwischenstand von 4:3 für Bünde den Mannschaftssieg und somit den Aufstieg zu sichern. Mit einem Minusbauern kämpfte er hervorragend weiter und entwickelte aktives Spiel. Dieses reichte schlussendlich für ein Remis.

Damit hat Bünde vor dem letzten Spiel drei Punkte Vorsprung auf Platz drei und steigt damit vorzeitig auf.

Herzlichen Glückwunsch!!!

(64421)  SG Kirchlengern IV 3.5 : 4.5 (64403)  SG Bünde VII
1 (1) Jantz,Lothar (1368-59) -:+ (1) Krömker,Niels (1351-31)
2 (2) Steinmeier,Wolfgang (1314-57) -:+ (2) Spaeth,Anja (1162-6)
3 (3) Schütte,Ulrich (1214-28) Remis (4) Pohle,Lukas (1021-6)
4 (4) Bässler,Horst (1251-60) 1-0 (8) Brunke,Lara (778-1)
5 (5) Obermeier,Siegfried (1248-28) Remis (17) Muschalle,Siegfried (1527-73)
6 (6) Bahn,Gerhard (1160-85) 1-0 (14) Martens,Nico (819-2)
7 (12) Suikowski,Luca (-) 0-1 (15) Martens,Harri (749-2)
8 (13) (-) Remis (12) Struckmeier,Liane (851-3)

U10 Verbandsliga

U10 Bünde I – BS Paderborn I   0 : 4

BS Paderborn II – U10 Bünde I  2 : 2

Gegen den Deutschen Mannschaftsmeister Blauer Springer Paderborn hätte der Bünder Spitzenspieler  Elias Kassebaum ein Remis verdient gehabt. Statt einen Bauern zu gewinnen, tauschte er im Endspiel seinen Turm ab und stand mit einem Läufer weniger auf verlorenem Posten. Da seine Mannschaftskameraden Tim Kröger, Philipp Hergert u. Jannis Wick ebenfalls aufgeben mussten, standen die Bünder zum Schluss mit leeren Händen dar.

Gegen die Zweitvertretung aus Paderborn war ein Sieg möglich. Elias Kassebaum gewann am 1. Brett kampflos. Paderborn glich aus, da Jannis Wick seinem Gegner frühzeitig einen Läufer und anschließend seine Dame schenkte. Tim Kröger brachte die Bünder mit 2:1 in Führung. Johannes Hergert hatte den Sieg in der Hand, als sein Gegner überraschender Weise seine Dame einstellte. Den sicheren Sieg vor Augen vergaß er allerdings ein Fluchtweg für seinen König zu schaffen und wurde Matt gesetzt. 


Bezirksliga - Bünde III abgestiegen

Im Schicksalsspiel um einem noch möglichen Klassenerhalt musste die 3. Mannschaft der SG Bünde eine weitere unnötige Niederlage gegen den Tabellenletzten Ströhen einstecken und ist damit als Tabellenvorletzter wie die Ströhener abgestiegen. Da Bünde wieder einmal nur mit sechs Spielern antreten konnte, hieß es sofort 2:0 für Ströhen. Damit konnte man sich in den verbliebenen 6 Partien nur noch eine Niederlage und ein Remis leisten, wenn es noch zum Sieg reichen sollte. Joachim Dinter kam schnell in ein ausgeglichenes Endspiel was nur zum Remis reichte. Zwar zeigten sich die Gegner von Philipp Spaeth und Marc Metkemeier in Geberlaune und schenkten jeweils ihre Damen her und auch Horst Katzky konnte in ein Endspiel mit 3 Mehrbauern einlenken. Dennoch sollte es nicht zum Sieg reichen. Axel Vahle konnten dem Angriff seines Gegners am Königsflügel nicht standhalten und gab auf. Also musste Hans-Joachim Soll in der letzten Partie unbedingt gewinnen. Er stand zwar besser, aber beide Gegner hatten sich in eine seltsame Stellung manövriert, wo niemand die Initiative ergreifen konnte, ohne sich in ernste Gefahr zu begeben. Soll versuchte einen letzten Angriff mit dem Springer auf die 6. Reihe, wo der jedoch gefesselt wurde und bald darauf verloren ging. Damit stand die Niederlage fest und nach dem Aufstieg in der letzten Saison folgte leider der sofortige Abstieg.

(64403)  SG Bünde III 3.5 : 4.5 (64415)  SF Ströhen I
1 (1) Vahle,Axel (1545-15) 0-1 (3) Wiedermann,Uwe (1563-73)
2 (2) Soll,Hans-Joachim,Dr. (1647-5) 0-1 (4) Knake,Volker (1562-57)
3 (3) Spaeth,Phillipp (1452-29) 1-0 (5) Bollhorst,Maik (1330-16)
4 (4) Dinter,Joachim (1464-44) Remis (6) Spreen,Martin (1324-65)
5 (5) Stevens,Michael (1437-55) -:+ (7) Schröder,Günter (1169-30)
6 (6) Katzky,Horst (1472-74) 1-0 (8) Wellensiek,Jerry Lee (886-3)
7 (8) Metkemeyer,Marc (1420-26) 1-0 (9) Uffenbrink,Walter (1242-39)
8 (16) Struckmeier,Regina (-) -:+ (10) Kokemohr,Ralf (1154-53)

U12 Verbandsklasse Gruppe Nord - Bünde weiter Top.

U12 Bünde I - Porta III    3 : 1

U12 Bünde II  - SK Minden 4 : 0

U12 SK Minden -  Bünde I  0 : 4

U12 Porta III  -  Bünde II  4 : 0

Beide Bünder U12 Teams verteidigen in der Verbandsklasse ihre Spitzenpositionen. Matts Struckmeier, Lara Brunke, Philipp Hergert, Tim Kröger und Elias Kassebaum gewannen beide Partien. Matthias Mutzenberger und Kevin Fischer waren jeweils einmal siegreich und einmal reichte es nur zu einem Unentschieden.


Stadtmeisterschaft

Runde 3 ist ausgelost.


U12 Verbandsklasse Gruppe Nord

Bünde I   -  Bünde II     3 : 1

Beim vereinsinternen Duell behielt Bünde I die Oberhand. Das Ausrufezeichen für die Zweite setzte der Jüngste. Tim Kröger (Jahrgang 2006)  erzielte den Ehrenpunkt gegen Kevin Fischer (Jahrgang 2003). Zuvor hatten Philipp Hergert gegen Matthias Mutzenberger, Silvana Dropp gegen Tobias Maiwald und Lara Brunke gegen Matts Struckmeier verloren. 


Bünder Jugendliche starten erfolgreich in die U20-Verbandsliga

Am ersten Spieltag der U20-Verbandsliga ging es für die Bünder-Jugendlichen nach Paderborn zum SK Blauer Springer Paderborn. Die Punktejagd eröffnete Luca Schimmel schnell. Er konnte leicht einen Mehrbauern ins Endspiel tragen. Gekonnt holte er sich die Dame und das Matt war nur noch eine Frage der Zeit. Somit stand es früh für die Bünder 1:0. Jedoch stand es nach kurzer Zeit 1:1. Ilija Kettler konnte unglücklicherweise nicht verhindern, dass der gegnerische König den Weg in seine Stellung fand. Marten Sundermeier spielte gegen seinen Gegner überzeugend und konnte seinen Vorteil schnell zum Sieg verwandeln. Samuel Wall konnte sich lange Zeit gegen seinen deutlich stärkeren Gegner sehr gut halten. Am Ende verlor er leider ein wenig den Faden und musste aufgeben. Johannes Müller erging es auch nicht besser. In guter Stellung unterlief ihm ein grober Fehler, der ihn nicht nur den Läufer kostete, sondern auch die Partie. Die Partie von Pascal Brunke war unübersichtlich. Es ließ sich nicht sagen, wer besser oder schlechter stand. Nach vielen Abtauschen gelang man schließlich in ein remises Endspiel. Doch ein Rechenfehler war der Grund, warum auch Pascal am Ende aufgeben musste. Bis zu diesem Zeitpunkt stand es 4:2 für den SK Blauer Springer Paderborn. Die beiden Moradi-Kahlou Brüder an den ersten beiden Brettern hatten unterschiedliche Stellungen. Daniels Partie sah stark nach Remis aus. Benjamin hatte eine etwas schlechtere Stellung. Jedoch war von Aufgeben keine Rede. Daniel konnte nach langem Manövrieren erreichen, dass sein Gegner einen kleinen Fehler machte, der ihm schließlich den Springer kostete. Kurze Zeit später gab dieser dann auf. Demnach wurde nach einer Spielzeit von 4 1/2 Stunden auf 4:3 verkürzt. Benjamin hatte schließlich die ganze Last auf den Schultern, seine Partie zu gewinnen. Seine Gegnerin und er hatten höchste Zeitnot. Drei Züge in 1 Minute mussten gemacht werden. Das Glück war auf  Benjamins Seite, der drei bessere Züge fand und die Partie nach der Zeitkontrolle nach 5 Stunden gewinnen konnte. Schließlich war das Unmögliche erreicht worden. Punkteteilung gegen den Favoriten aus Paderborn.  


NRW U10 Mannschaftsmeisterschaft - Vorrunde in Gütersloh

Von 11 Teams belegten die Bünder den 6. Platz bei der Vorrunde um die NRW U10 Mannschaftsmeisterschaft in Gütersloh.

Damit verpassten die Bünder um zwei Plätze die Endrunde, für die sich der SK Münster, SF Brackel, BS Paderborn u. der SK Werther qualifizierten.

Bärenstark zeigte sich Tim Kröger als Jüngster an Brett 2. Viermal setzte er seinen Gegner Schachmatt. Nur einmal musste er selber aufgeben. Auch Elias Kassebaum überzeugte am 3. Brett. Er zwang seine Gegner dreimal in die Knie.Jannis Wick blieb an Brett 4 zweimal siegreich. Philipp Hergert hatte am Spitzenbrett einen schweren Stand. Sein Kämpferherz wurde aber mit einem Sieg belohnt. Damit stellten die Bünder das beste Team vom Schachbezirk Porta.


Verbandsliga: Bünde schlägt auch Lübbecke deutlich.

Im letzten Heimspiel der Saison waren die Vorzeichen klar.

Bünde stand bereits als Aufsteiger in die Regionalliga fest, für Lübbecke war es die letzte Chance, mit einem Überraschungssieg doch noch den möglichen Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen zu können.

Am achten Brett legte Daniel Moradi Kahlou los wie die Feuerwehr. Die mangelhaften Eröffnungskenntnisse seines Gegenübers nutze er früh aus und gewann eine Figur.

Mit diesem Materialvorteil hatte er dann leichtes Spiel.

Thomas Groß gewann erst einen Bauern um dann mit gekonnter Endspielführung den Figuren seines Gegners die Felder zu nehmen und ihn dadurch zur Aufgabe zwang.

In ein Remis durch Dauerschach rettete sich Ralf Jürgens. Er opferte Material für einen Angriff, der jedoch nicht durchschlagend war.

Auf 3,5:0,5 erhöhte Christian Brunke. Sein Gegner verpasste im Endspiel eine ausgeglichene Stellung und verlor erst eine Qualität um dann mit nur noch zwei Sekunden Restzeit aufzugeben.

Ulrich Hagemeier musste mit zwei Mehrbauern ausgestattet verschiedene Angriffe abwehren. Im Endspiel blieb noch ein Bauer übrig, der zum Sieg reichte.

In höchster Zeitnot befand sich Christian Kalla. Sein Gegenüber hatte jedoch auch nur noch wenige Sekunden bis zur ersten Zeitkontrolle. In dieser Phase erspielte sich Christian Kalla einen Vorteil, der nach der Zeitkontrolle in einen vollen Punkt umgewandelt wurde.

Glück hatte Benjamin Moradi Kahlou. Im Endspiel stand er schon deutlich schlechter, da der Mannschaftskampf bereits entschieden war, wurde ihm ein Remis angeboten, welches er sofort annahm.

Weit über fünf Stunden spielte Udo Nolte. Im schwierigen Turmendspiel stand er zunächst besser, mit geringer Restzeit einigte man sich dann auf ein Unentschieden. Endstand 6,5:1,5 Heimsieg für Bünde.

Bünde ist damit auch im achten Spiel der Saison siegreich, Lübbecke hingegen steht nach dieser Niederlage als Absteiger in die Verbandsklasse fest.

(64403)  SG Bünde 6.5 : 1.5 (64420)  SG Freibauer Lübbecke
1 (2) Brunke,Christian (2004-85) 1-0 (2) Reinkoester,Michael (1820-45)
2 (3) Kalla,Christian (1954-85) 1-0 (3) Schönberger,Markus (1770-68)
3 (4) Hagemeier,Ulrich (2051-79) 1-0 (4) Finkemeier,Dirk (1842-62)
4 (5) Moradi Kahlou,Benjamin (1766-20) Remis (5) Szobries,Harald (1710-131)
5 (6) Nolte,Udo (1917-80) Remis (6) Härtel,Birk (1784-20)
6 (7) Jürgens,Ralf (1929-22) Remis (7) Nordbrink,Jürgen (1689-25)
7 (8) Groß,Thomas (1759-53) 1-0 (9) Dück,Johann (1576-27)
8 (10) Moradi Kahlou,Daniel (1578-25) 1-0 (15) Bergmeier,Luke-Liam (1331-16)

U10 OWL Verbandsliga

Rheda - Bünde  1 : 3

Bünde - Ennigerloh-Oelde  2,5 : 1,5

Bünde  verteidigt zweiten Tabellenplatz

 

In der U10 Verbandsliga verteidigte Bünde den zweiten Tabellenplatz mit einem 3:1 Sieg über Rheda und einem 2,5:1,5 Sieg über Ennigerloh-Oelde.

In beiden Mannschaftskämpfen brachten Tim Kröger und Philipp Hergert die Bünder mit jeweils zwei Siegen 2:0 in Führung. Jannis Wick sicherte den Mannschaftssieg mit einem Sieg gegen Rheda und einem Unentschieden gegen Ennigerloh-Oelde. Elias Kassebaum ging diesmal leider leer aus, obwohl er die erste Partie gegen Rheda klar besser stand.


Stadtmeisterschaft

Runde 2 ist ausgelost.


SG Bünde IV gewinnt gegen Wittekind`s Knappen II

Ziel Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen

Am vergangenen Wochenende standen sich zwei Mannschaften gegenüber, wo fast ausschließlich Kinder und Jugendliche ihren Verein in der Bezirksklasse vertreten. Für die Bünder Mannschaft begann das Spiel bereits mit einem drei Punkte Vorsprung, da die Schachfreunde von Wittekind`s Knappen nur mit fünf Spielern angetreten sind. Bereits nach einer guten halben Stunde kristallisierten sich Vor- & Nachteile an den meisten Bretter heraus. So verlor Ilja Kettler auf Bünder Seite ziemlich eindeutig seine Partie und musste sich am Ende höchstens Kritik gefallen lassen, warum er denn nicht mehr Zeit für sein Spiel in Anspruch genommen hat. Hierbei sei erwähnt, dass das Ergebnis in bereits zurückliegenden Mannschaftskämpfen auch schon mal anders herum ausgegangen ist. Kurz darauf stellte Fynn Struckmeier den alten Abstand aber wieder her und besiegte seinen Gegner. Dieser gab die Partie schließlich aufgrund von Figuren-& Stellungsnachteil auf. Am sechsten Brett kämpfte sich Florian Eiskamp in die Partie und stand nach einer soliden gespielten Eröffnung gut da. Um den Mannschaftssieg perfekt zu machen bot er seinem Gegner ein Remis an. Dieser nahm das Angebot an und somit hatte die vierte Mannschaft den Sieg perfekt gemacht. Trotzdem sei noch erwähnt, das die beiden Bünder Schachspieler Luca Schimmel und Mats Struckmeier hervorragende Partien spielten und diese auch gewannen. Die Partie von Luca Schimmel endete mit einem schönen Damenangriff der mit dem Matt setzen innerhalb der Rochade endete. Der diesmalige jüngste in der Bünder Mannschaft, Ersatzspieler Mats Struckmeier, spielte souverän seine Partie herunter. So gewann er im Mittelspiel bereits Figuren die für seinem Gegenüber schmerzhafte Verluste bedeutete. Dieser entschied sich dann vor dem eigentlichen Ende die Partie aufzugeben.

Mit diesem Sieg hat die Bünder Mannschaft einen wichtigen Erfolg in Richtung Klassenerhalt gemacht und blickt nun mit voller Erwartung dem nächsten Spiel mit Freude entgegen

 

(64403)  SG Bünde IV 6.5 : 1.5 (64426)  Wittekinds Knappen II
1 (1) Struckmeier,Meik (1543-17) +:- (1) Lange,Dominik (1404-27)
2 (2) Kettler,Ilija Jonas (1439-39) 0-1 (2) Neudorf,Noah Levin (1606-52)
3 (3) Brunke,Pascal (1383-34) +:- (3) Hageresch,Leon (1318-26)
4 (4) Struckmeier,Fynn (1539-21) 1-0 (4) Maron,Alexander (1256-42)
5 (5) Tiedemann,Lars (1429-50) +:- (5) Huruglica,Emre (1308-17)
6 (7) Eiskamp,Florian (914-23) Remis (6) Kara,Ertugrul (1078-15)
7 (8) Schimmel,Luca (1244-21) 1-0 (10) Sen,Hakan (-)
8 (13) Struckmeier,Matts (1168-22) 1-0 (18) Klaas,Sören (911-5)

AUFSTIEG   AUFSTIEG   AUSTIEG   AUFSTIEG   AUFSTIEG

Bünde I feiert vorzeitigen Aufstieg in die Regionalliga

Zwei Spieltage vor Saisonende konnte die Bünder Verbandsligamannschaft die Siegesserie fortsetzten und sicherte sich verlustpunktfrei den vorzeitigen Aufstieg in die Regionalliga.

Bünde war zu Gast bei dem Überraschungszweiten TuRa Elsen, die in Bestbesetzung antreten konnten.

Bereits nach wenigen Zügen hatten die Bünder Daniel Moradi Kahlou, Ralf Böckstiegel und Christian Brunke deutliche Vorteile zu verzeichnen.

In Führung brachte die Bünder jedoch Ulrich Hagemeier, der seinen Gegner am Damenflügel keine Chance ließ und damit seine beeindruckende Siegesserie fortsetzten konnte (siebter Sieg im siebten Spiel).

Auf 2:0 erhöhte dann Daniel Moradi Kahlou. Nach einem frühen Materialgewinn ließ er seinem Gegenüber keine Chance.

Benjamin Moradi Kahlou lehnte mit einem Mehrbauern ausgestattet ein Remisangebot ab, musste aber im Leichtfigurenendspiel sich mit diesem Remis zufrieden geben.

Nachdem Ralf Böckstiegel bereits reichlich Material für den Angriff auf den gegnerischen König geopfert hatte, zahlte sich dieses mit entscheidendem Materialgewinn aus und er konnte seine Partie gewinnen.

Den Mannschaftssieg perfekt machte Mannschaftsführer Christian Brunke nach knapp vier Stunden.

Dem Dauerdruck konnte sein Gegenüber nicht standhalten und er gab nach einem Damenverlust auf.

Lediglich Ergebniskorrektur für den Gastgeber waren die anschließenden Niederlagen von Udo Nolte und Thomas Groß.

Den Schlusspunkt zum 5,5:2,5-Sieg setzte Mattias Tiedemann. Im Schwerfigurenendspiel gewann er einen Bauern und nach rund fünf Stunden auch die Partie.

Am 23.03., dem vorletzten Spieltag, empfangen die Bünder den aktuell Tabellenletzten aus Lübbecke.

(64224)  TuRa Elsen 2.5 : 5.5 (64403)  SG Bünde
1 (1) Krüger,Michael (1868-55) 0-1 (2) Brunke,Christian (2004-85)
2 (2) Klaßmann,Herbert (1874-63) 0-1 (4) Hagemeier,Ulrich (2051-79)
3 (3) Kirchhoff,Michael (1899-47) Remis (5) Moradi Kahlou,Benjamin (1766-20)
4 (4) Hosic,Suad (1731-32) 1-0 (6) Nolte,Udo (1917-80)
5 (5) Eusterholz,Peter (1700-31) 1-0 (8) Groß,Thomas (1759-53)
6 (6) Stambler,Georgi (1703-39) 0-1 (9) Tiedemann,Mattias (1796-65)
7 (7) Prause,Dieter (1416-39) 0-1 (10) Moradi Kahlou,Daniel (1578-25)
8 (8) Käthler,Sergej (1634-2) 0-1 (12) Böckstiegel,Ralf (1842-70)

U10 Verbandsliga: Gelungener Auftakt für die Bünder in die neue Saison 2014

Jannis Wick gewinnt beide Partien

Bünde - Enger-Spenge  3 : 1

Lemgo - Bünde 1 : 3 

 

Gelungener Auftakt für das Bünder U10 Team in die neue Saison 2014:

zwei Siege und damit Tabellenplatz 2 in der Verbandsliga hinter Rödinghausen.

Jannis Wick legte mit zwei Siegen an Brett 4 den Grundstein zum Erfolg. Philipp Hergert baute an Brett 3 mit zwei Siegen (gegen Enger-Spenge kampflos) die Führung aus.

Gegen Enger-Spenge war Elias Kassebaum am Spitzenbrett der Matchwinner und gegen Lemgo Tim Kröger als Jüngster an Brett 2.


OWL-Meisterschaft U20 Vierer-Blitz-Mannschaft

Bünde qualifiziert sich für die NRW-Meisterschaft am 22.06.2014 in Bochum

Am 01.03.2014 ging es für die vier Jugendlichen Benjamin Moradi-Kahlou, Daniel Moradi-Kahlou, Johannes Müller und Marten Sundermeier nach Paderborn zu den U20 OWL Blitz-Mannschaftsmeisterschaften. Das Teilnehmerfeld war relativ gemischt, wobei die 1.Mannschaft aus Paderborn mit einem DWZ-Durchschnitt von 1921 als haushoher Favorit ins Turnier reinging. Nachdem die Bünder Jungs in der ersten Runde spielfrei hatten, kam es in der zweiten Runde schon zum Duell gegen den Topfavoriten aus Paderborn. Am 1.Brett einigten sich Benjamin Moradi-Kahlou und Thomas Haase auf ein schnelles Remis. Auf den anderen drei Brettern sah es sehr spannend aus. Die Paderborner konnten ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden. Jedoch schaffte es letztendlich nur Daniel Moradi-Kahlou sich gegen den deutlich DWZ-stärkeren Jannis Altenbernd in einem Springer-Turm, Läufer-Turm Endspiel durchzusetzen. Daniel zeigte in jeder Situation das der Springer dem Läufer überlegen ist. Somit verloren die Bünder knapp die 2.Runde mit 1,5:2,5. Die nächten Runden wurden mehr oder weniger ohne Probleme gewonnen. Zwar musste man in der 8.Runde einen Dämpfer gegen die 1.Mannschaft aus Gütersloh nehmen (3:1), aber die Bünder machten sich Hoffnungen auf den zweiten Platz. Mit einem halben Brettpunkt Unterschied wurde es jedoch unglücklicherweise schließlich nur der 3.Platz!!!.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Bünder Jungs ein starkes Turnier spielten und sich damit verdient  für die U20 NRW Blitz Mannschaftsmeisterschaften qualifizieren.


Die Stadtmeisterschaft 2014 hat begonnen.

Hier geht es zur Auslosung.


OWL U16 Verbandsklasse - Endrunde

In der Schach U16 Verbandsklasse startete die Bünder Mannschaft in der Finalrunde.

Da die Bünder aus der Vorrunde mit 0:2 Punkten und 1:3 Brettpunkten in die Finalrunde starteten, mußte ein Sieg her, damit man um den Aufstieg mitspielen konnte.

Die Partie begann sehr verheißungsvoll, denn Pascal Brunke konnte seinen Gegner an Brett 3 schon nach 10 min Matt setzen.  1:0

Doch nach ca. 50 min mußte Fynn Struckmeier nach einem Qualitätsverlust seine Partie aufgeben. 1:1

Im Gegenzug setzte Ilija Kettler - nach Turm- und Springergewinn - seinen Gegner an Brett 2 Matt. 2:1

Luca Schimmel machte es am Brett 4 spannend. Nach 50 min hatte er Dame für Springer und Läufer mehr.

Zwischenzeitig übersah er ein einzügiges Matt, konnte aber nach 1,5 Stunden den Sieg für die Bünder durch Matt perfekt machen. 3:1


Christian Brunke alter und neuer Vereinsmeister

Mit einer erfreulich hohen Teilnehmerzahl von 27 Spielern wurde die Vereinsmeisterschaft 2014 der SG Bünde 1945 in vier Gruppen, aufgeteilt nach Spielstärke, ausgetragen.

In der A-Gruppe musste ein Stichkampf zwischen Karl-Heinz Budt und Christian Brunke über den Turniersieg entscheiden, da beide Spieler die Gruppe mit jeweils 5,5 Punkten aus sechs Partien abgeschlossen hatten.  Lediglich das direkte Duell endete unentschieden.

Den Stichkampf konnte Christian Brunke mit Vorteilen für sich gestalten. Als der Sieg greifbar nah war, unterlief ihm ein Fehler und Karl-Heinz Budt konnte sich wieder berechtigte Chancen auf ein Unentschieden machen. Ein Fehler seinerseits bedeutete jedoch den Sieg für Christian Brunke, der sich somit den Titel des Vereinsmeisters 2014 sicherte. Platz drei ging an Thomas Groß.

Die B-Gruppe gewann Johannes Müller vor Ottomar Roggenbach und Lukas Holtmeier.

In der Gruppe C sicherte sich Waltentina Janzen den ersten Platz vor Fynn Struckmeier und Marc Metkemeyer und die Gruppe D gewann Wolfgang Linnemann vor Jakob Schlegel und Fiona Wall.

Hier geht es zu den Tabelle.


U14 verpasst Qualifikation zur NRW-Meisterschaft

Ein Unentschieden im letzten Spiel gegen Lieme hätte gereicht um zu den besten vier Mannschaften in der Verbandsliga zu gehören und somit die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft zu sichern.

Pascal Brunke brachte die Bünder in Führung, jedoch mussten Ilija Kettler, Jack Kopke und Florian Eiskamp Ihre Partien aufgeben. Dadurch wurde die Saison auf Platz fünf beendet.


Freiherr-vom-Stein-Gymnasium zweiter bei den Bezirksmeisterschaften

Landesfinale knapp verpasst

hinten: Ilija und Luca
vorne: Cedric und Pascalhinten: Ilija und Luca vorne: Cedric und PascalAls souveräner Kreismeister ging es für die Schulschachmannschaft des FvSG zu den Bezirksmeisterschaften nach Gütersloh.

Ilija Kettler, Pascal Brunke, Luca Schimmel (alle SG Bünde) und Cedric Haas (SV Rochade Rödinghausen) rechneten sich gute Chancen auf eine vordere Platzierung aus.

Zu Beginn gab es einen3:1- Sieg gegen das Gymnasium am Waldhof aus Bielefeld. Nach dem 3:1-Sieg in  Runde zwei gegen einen der Favoriten, das Evangelisch Stiftische Gymnasium aus Gütersloh,  war klar, dass mir den Bündern zu rechnen ist. Es folgten zwei weitere Siege gegen das Kreisgymnasium Halle und das Engelbert-Kaempfer-Gymnasium Lemgo.

In Runde sechs das Topspiel gegen den punktgleichen Tabellenführer vom Gymnasium Schloß Neuhaus. Eine bereits herausgespielte 2:0-Führung reichte jedoch nicht aus und der Ausgleich musste noch hingenommen werden.

Nach dem abschließenden Sieg gegen das Wittekind-Gymnasium Lübbecke stand fest, dass zwischen den punktgleichen Bündern und Paderbornern die Feinwertung über den Bezirksmeistertitel entscheiden musste.

Die leicht bessere Brettpunktzahl sprach jedoch für das Gymnasium Schloß Neuhaus, so dass das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium knapp auf einem tollen zweiten Platz bei einem sehr gut besetztem Turnier landete. Die Qualifikation für das Landesfinale Ende März wurde dadurch hauchdünn verpasst.


Verbandsliga: Spitzenreiter schlägt auch Bielefeld und baut den Vorsprung aus.

Die Premiere ist geglückt. Zum ersten Mal kam das neu angeschaffte Spielmaterial zum Einsatz.

Mit neuen Holzbretter, Figuren und Digitaluhren empfingen die Bünder den Tabellendritten, die zweite Mannschaft vom Bielefelder SK, zum sechsten Spieltag in der Verbandsliga.

 

Mit dem Blick auf die Mannschaftsaufstellung wurde deutlich, dass es ein ausgeglichenes Match werden sollte. Dies zeigte sich auch nach 1 1/2 Stunden. Es gab keine deutlichen Vorteile.

So langsam kamen die Bünder jedoch bei Udo Nolte und Ralf Jürgens in optischen Vorteil, wobei Christian Brunke unter Druck stand und Daniel Moradi Kahlou ein Qualitätsopfer seines Gegners zu berechnen hatte.

Gerade als den Anschein machte, dass sich die Partien zugunsten der Gäste drehen könnten, kam es kurz vor der Zeitkontrolle zu der Entscheidung zugunsten des Tabellenführers.

 

Daniel Moradi Kahlou konnte seine Stellung ausgeglichen gestalten und einigte sich auf ein Remis.

Sein Bruder Benjamin Moradi Kahlou brachte Bünde durch ein Grundreihenmatt in Führung, nachdem er eine zu Beginn passive Stellung zum Endspiel hin für sich besser gestalten konnte.

Es folgten eine Reihe von Unentschieden. Udo Nolte konnte seinen Mehrbauern nicht halten, Ralf Jürgens kam in ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern, Mattias Tiedemann hatte nach einem guten Königsangriff den Gegenangriff abzuwehren und Christian Brunke musste in passive Stellung eigene Felderschwächen kompensieren - alle Remis.

Den Bünder Sieg sicherte Ulrich 100%-Hagemeier. Mit druckvollem Spiel gewann er kurz vor der Zeitkontrolle entscheidendes Material und gewann zum sechsten Mal im sechsten Spiel.

Roman Kassebaum, das erste Mal seit vielen Jahren wieder für Bünde aktiv am Brett, setzte nach knapp vier Stunden den Schlusspunkt. Mit dem Läuferpaar und einem Raumvorteil ausgestattet, nutzte er die Ungenauigkeiten seines Gegenübers aus und gewann mit seinem Angriff am Königsflügel.

Da zeitgleich der Tabellenzweite und nächste Gegner der Bünder, Tura Elsen, verloren hat, geht Bünde mit sechs Siegen aus sechs Spielen und vier Punkten Vorsprung in die letzten drei Spieltage.

 

(64403)  SG Bünde 5.5 : 2.5 (64126)  Bielefelder SK II
1 (2) Brunke,Christian (2004-85) Remis (1) Schnitker,Rainer (2011-45)
2 (4) Hagemeier,Ulrich (2051-79) 1-0 (3) Windmann,Stefan (2003-47)
3 (5) Moradi Kahlou,Benjamin (1766-20) 1-0 (4) Nagel,Jens (1955-78)
4 (6) Nolte,Udo (1917-80) Remis (5) Burg,Michael (1929-76)
5 (7) Jürgens,Ralf (1929-22) Remis (6) Ebert,Karsten (1874-82)
6 (9) Tiedemann,Mattias (1796-65) Remis (7) Schulte,Jens (1827-116)
7 (10) Moradi Kahlou,Daniel (1578-25) Remis (8) Fattah,Samir (1802-48)
8 (14) Kassebaum,Roman (2300-75) 1-0 (12) Maslungas,Sortirios (1610-61)

U16 OWL Verbandsklasse Nord

Bünde gewinnt gegen Ubbedissen 3,5 : 0,5 und qualifiziert sich für die Finalrunde 

Die SG Bünde 1945 erwartete als Gruppenerster den Gruppenzweiten aus Ubbedissen.

Bünde mußte gewinnen, um gesichert in die Finalrunde zu kommen.

Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an.

Schon nach einer halben Stunde sah es sehr gut für die Bünder aus, denn Pascal Brunke (Brett 3) konnte einen Springer gegen eine Dame tauschen.

Nach 40 min Spielzeit hatte er allerdings nur noch einen Springer mehr, dafür aber eine sehr starke Stellung.

Ilija Kettler (Brett 2) konnte seinem Gegner ebenfalls einen Springer stehlen, während Fynn Struckmeier (Brett 1) und Luca Schimmel (Brett 4) ausgeglichen standen.

Nach 50 min Spielzeit setzt Pascal seinen überforderten Gegner Matt und sorgt damit für die Bünder Führung.1:0

Ilija gewinnt noch einen Bauern und erlangt weitere starke Stellungsvorteile. Luca hat zwei Läufer gegen einen Springer mehr!

Fynn´s Remis-Angebot wird abgelehnt.

Bereits nach einer Stunde sorgt Ilija an Brett 2 für die 2:0- Führung, da sein Gegner in hoffnungsloser Stellung aufgibt.

Luca hat Läufer und Dame gegen Turm mehr und sein Gegner gibt nach einer Stunde und 10 min - zwei Züge vor dem Matt - auf.3:0

Danach einigt sich Brett 1 auf Remis. 3,5:0,5

 


Offene Bünder Stadtmeisterschaft

Die Schachgemeinschaft Bünde 1945 lädt ein zur offenen Bünder Stadtmeisterschaft 2014.

Zu dieser sind nicht nur Vereinsmitglieder eingeladen, sondern auch alle anderen schachinteressierten Bünder.

Das Turnier wird traditionell im Schweizer System gespielt, bei dem nach jeder Runde die Paarungen der nächsten Runde neu ausgelost und ein Gegner aus der eigenen Tabellenregion zugelost wird.

Folgende Termine sind geplant (jeweils um 19:30 Uhr): 07.03. - 21.03. - 04.04. - 09.05. - 23.05. - 13.06. und 04.07.

Anmeldungen sind beim Turnierleiter Christian Brunke  (chr.brunke@gmail.com) möglich bis zum 28.02.2014.


Etwas zum Knobeln

Eine Schachaufgabe von unserem Problemschachkünstler Georg Niestroj.

 

Hilfsmatt in 6 ZügenHilfsmatt in 6 Zügen

Hilfsdoppelpatt in 6 Zügen.

Beim Hilfsdoppelpatt spielen beide so, dass nach dem letzten weißen Zug beide Parteien nicht mehr ziehen können.

Schwarz beginnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Es wird nicht nur Schach gespielt:

Tischtennisturnier der Schachgemeinschaft Bünde

Meik Struckmeier verteidigt seinen Titel

Die Jugendleiter hielten ihre Schützlinge im Zaun.

Meik Struckmeier konnte seinen Titel gegen Bernd Holtmeier mit viel Glück (fünf Netzroller) verteidigen.

Auf dem 3. Platz Christian Brunke vor dem besten Jugendlichen Simon Holtmeier. Bestes Mädchen war Fiona Wall

auf Platz 11 von 17 Teilnehmer.

Erstmals wurde ein Doppelturnier ausgetragen.

Beim Stande von 8:6 wiegten sich Simon u. Bernd Holtmeier zu sehr in Sicherheit, so dass Pascal u. Christian Brunke den Spieß noch umdrehen konnten. Auf dem dritten Platz die Gebrüder Harri u. Nico Martens.

Die Ergebnisse gibt es hier.


Kreisliga - wichtiger Sieg für Bünde V

Bünde V - Hiddenhausen  5 : 3

Bünde VI - Freibauer Lübbecke II  3 : 5

 

Bünde V bewies, wie wichtig es ist, mit einer kompletten Mannschaft anzutreten.

Somit konnte Bünde V im Gegensatz zu Bünde VI in der Kreisliga gegen Hiddenhausen mit 2:0 durch zwei kampflose Partien in Führung gehen, während Bünde VI gegen Freibauer Lübbecke II durch zwei kampflose Niederlagen mit 0 : 2 zurücklag. Bünde V gelang nach der 2:0 Führung anschließend ein wichtiger 5:3 Sieg. Dazu steuerten Viktor Hildermann und Anja Spaeth zwei volle Punkte und Jakob Schlegel und Renate Haase zwei halbe Punkte bei.

Bünde VI konnte zwar an den übrigen 6 Brettern nach Siegen von Nikolaus Martinschledde, Matthias Mutzenberger und Bernd Holtmeier den Kampf offen gestalten, letztlich waren aber die zwei kampflosen Niederlagen spielentscheidend. 


U14 Verbandsliga: Bünde schlägt Gütersloh

Am vorletzten Spieltag der Verbandsliga gewinnt Bünde knapp mit 2,5:1,5 gegen Gütersloh.

Ilija Kettler gewann kampflos, da sein Gegenüber nicht angetreten ist. Auf 2:0 erhöhte Matts Struckmeier. Zu Beginn hatte er noch einen Bauern weniger, da sein Gegner keine Anstalten machte, den Vorteil am Damenflügel umzusetzen, gewann Matts die Partie selber am Königsflügel.

Pascal Brunke verpasste es, nach entgegengesetzt rochierten Königen, seinen Angriff zum Erfolg zu führen. Mit einem Minusbauern im Turmendspiel gab sein Gegner die Partie in passiver Stellung remis. Damit war der Mannschaftssieg sichergestellt und die abschließende Niederlage von Jack Kopke fiel nicht weiter ins Gewicht.


U14 Verbandsklasse - Saisonabschluss

Bünde II und Bünde III landen im Mittelfeld

 

Herforder Königsspringer II - Bünde II   2,5 : 1,5

SK Halle - Bünde III  2,5 : 1,5

Bünde III - Herforder Königsspringer II  0 : 4

Bünde II - SK Halle  1 : 3 

 

Zum Saisonabschluss mussten Bünde II und Bünde III gegen den Tabellenzweiten Herforder Königsspringer II und dem Dritten SK Halle zwar Niederlagen einstecken.

Trotzdem landeten beide Teams im Mittelfeld der U14 Verbandsklasse. Sebastian Jaekel gab an Brett 1 der Dritten seine Partie Remis, obwohl er wenige Züge später gewonnen hätte. Da Matthias Mutzenberger kampflos gewann, war somit ein 2:2 Unentschieden gegen Halle möglich, trotz der Niederlagen von Nico und Harri Martens.

Für Bünde II erzielte Karin Fitzek am Spitzenbrett ein beachtliches Remis. Da Julian Kosacz seinen Gegner matt setzen konnte, fehlte nicht viel für ein Mannschaftsunentschieden. Leider ließ sich Tim Kröger nach einem regelwidrigen Zug seines Gegners auf der Grundreihe mattsetzen. Mit acht Jahren war er noch zu jung, um den regelwidrigen Zug sofort zu reklamieren. Nach dem Schachmatt war es leider nicht mehr möglich. Lara Brunke kämpfte nach Materialverlust tapfer weiter, musste schließlich kapitulieren. Somit gingen beide Mannschaftskämpfe hauchdünn 1,5 : 2,5 verloren. Beim Gegnerwechsel war die Luft für die Bünder raus. Fast alle Partien gingen verloren, bis auf Julian Kosacz, der kampflos gewann und mit zwei Punkten Spieler des Tages war.       


10 Bünder(innen) bei den U10+U10w+U12w OWL-Jugendeinzelmeisterschaften

Sa / So 1. / 2.14 in Werther und Halle

Lara Brunke verpasst knapp die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft

6 Bünder Jungen und vier Mädchen erzielten beachtliche Ergebnisse bei den an zwei Tagen in Werther und Halle ausgetragenen OWL Meisterschaften.

Das war Rekordbeteiligung.

In der Altersklasse U12w verpasste Lara Brunke punktgleich mit der Dritten aufgrund der um nur einen halben Punkt schlechteren Buchholzwertung (Gesamtpunktzahl der Gegenspielerinnen) hauchdünn die Qualifikation zur NRW-Meisterschaft. Ihre jüngere Vereinskameradin Esma Cavusoglu, die noch nächstes Jahr startberechtigt ist, sammelte Erfahrung und landete auf dem 7. Platz.

In der Altersklasse U10w gelang Liane Struckmeier der Sprung in die TOP 10. Knapp dahinter Silvana Dropp auf Platz 12.

Bei den Jungs erzielte mit Tim Kröger (Jahrgang 2006) der jüngste Bünder das beste Ergebnis auf Platz 15 von 43 Teilnehmer. Es folgten Philipp Hergert 19., Elias Kassebaum 25., Jannis Wick 27., Malte Budde 30. vor Marcion Budweth, der immerhin eine Partie Remis spielte.


Für Bünde II gegen Proleter Westfalen und Bünde III gegen Enger-Spenge II gab es in der Bezirksliga jeweils eine 3:5 Niederlage.

Bei Bünde II gewannen Benjamin Albrecht (kampflos) und Ottomar Roggenbach.

Holger Vogt und Friedel Josting spielten Remis, während Johannes Müller, Hartmut Tappen, Klaus Bredenkötter und Ernst Schaffer ihre Partien verloren.

Bünde III konnte nur mit sieben Spielern antreten.

Axel Vahle (kampflos) und Phillipp Spaeth gewannen, Dr. Hans-Joachim Soll und Michael Stevens spielten Remis, Marc Metkemeyer, Lukas Holtmeier und Walentina Janzen verloren.

 

Besser lief es für Bünde VII in der Kreisklasse.

Trotzdem, dass sechs Spieler durch die Teilnahme an den OWL-Meisterschaften bzw. durch die Berufung in den OWL-Förderkader verhindert waren, konnte der Spieltag mit einem knappen 4,5:3,5-Sieg gegen Rödinghausen II positiv gestaltet werden.

Es gewannen Niels Krömker, Lukas Pohle, Julian Kosacz und Nico Martens. Anja Spaeth einigte sich auf ein Remis, es verloren Sebastian Große, Harri Martens und Kevin Fischer.


Verbandsliga: Bünde gewinnt auch in Versmold

Fünftes Spiel - fünfter Sieg

Am fünften Spieltag gewannen die Bünder knapp beim Tabellendritten in Versmold.

Da zeitgleich die punktgleiche Mannschaft aus Elsen verlor, hat Bünde nun zwei Punkte Vorsprung auf Platz zwei.

 

Dabei fing der Mannschaftskampf nicht gut an.

Nach einen Blackout von Thomas Groß, der kurz danach seine Partie aufgab, geriet Bünde früh in Rückstand. Es folgte ein schnelles Remis von Udo Nolte.

Kurz vor der Zeitnotphase folgten in ausgeglichenen Stellungen zwei Remis von Roman Tomaszewski und Christian Brunke.

Ulrich Hagemeier opferte einen Bauern für einen starken Königsangriff. Dieser Angriff endete nach einem weiteren Figurenopfer mit Matt.

Die Rochade seines Gegenübers konnte Ralf Jürgens verhindern, in eigener hochgradiger Zeitnot gewann er sogar einen Turm und brachte Bünde mit seinem Sieg erstmals in Führung.

Nach einer Niederlage von Daniel Moradi Kahlou musste postwendend wieder der Ausgleich hingenommen werden.

Mattias Tiedemann stand die ganze Partie etwas freundlicher. Seinen Königsangriff konnte sein Gegner jedoch nicht optimal verteidigten, so dass der etwas glückliche aber nicht unverdiente 4,5:3,5-Sieg feststand.

Am nächsten Spieltag ist der neue Dritte, die zweite Mannschaft vom Bielefelder SK zu Gast in Bünde.

(64506)  Spvg. Versmold 3.5 : 4.5 (64403)  SG Bünde
1 (1) Gazda,Istvan (2033-24) Remis (1) Tomaszewski,Roman (2261-33)
2 (2) Burov,Ilya (1969-47) Remis (2) Brunke,Christian (2004-85)
3 (3) Schacht,Andreas (1926-56) 0-1 (4) Hagemeier,Ulrich (2051-79)
4 (4) Gehring,Axel (1868-64) Remis (6) Nolte,Udo (1917-80)
5 (5) Waltermann,Paul (1833-73) 0-1 (7) Jürgens,Ralf (1929-22)
6 (6) Heider,Ralf (1713-64) 1-0 (8) Groß,Thomas (1759-53)
7 (7) Effenberger,Knuth (1745-82) 0-1 (9) Tiedemann,Mattias (1796-65)
8 (8) Lendzian,Alfred (1620-48) 1-0 (10) Moradi Kahlou,Daniel (1578-25)
 

U16 Verbandsklasse

Finalrunde winkt

Bünde gewinnt gegen Porta III 4 : 0

Am 25.01.2014 spielte die U16-Mannschaft gegen Porta III.

Bereits nach einer halben Stunde sah es an allen Brettern gut für die Bünder aus.

Fynn Struckmeier (Brett 1) hatte eine Qualität mehr und seine Gegnerin sah seine Überlegenheit nach einer Stunde ein. 1:0

Fiona Wall konnte am Brett 4 einen Springer gewinnen, opferte danach ihren Läufer, um ihren Gegner in 2 Zügen Matt zu setzen. 2:0

Luca Schimmel am 3. Brett konnte einen Mehrbauern umwandeln und brachte den Sieg für die Bünder Mannschaft. 3:0

Ilija Kettler benötigte für seine 43 Züge ganze 10 min (!!!) um einen von drei Mehrbauern umzuwandeln. 4:0

Am 15.02. kommt es zum Finale gegen die ungeschlagene Mannschaft vom SV Ubbedissen. Bei einem Sieg kämen die Bünder in die Finalrunde!


Jugendvereinsblitzmeisterschaft 2014

 
Fynn Struckmeier gewinnt das Blitzturnier mit einer weißen Weste - sieben Siege in sieben Partien, vor Ilija Kettler und Marten Sundermeier.
Bestes Mädchen wurde Karin Fitzek auf Platz fünf, den Pokal für den besten Spieler mit einer DWZ <1000 sichert sich überraschend Philipp Hergert, bester Spieler ohne DWZ war Tim Kröger.
 
Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
RangTeilnehmerTWZAtVerein/OrtSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Struckmeier,Fynn 1539   SG Bünde 1945 7 0 0 7.0 33.0 33.00
2. Kettler,Ilija Jonas 1439   SG Bünde 1945 6 0 1 6.0 33.0 26.00
3. Sundermeier,Marten 1183   SG Bünde 1945 5 0 2 5.0 31.0 18.00
4. Wall,Samuel Tristan 1008   SG Bünde 1945 5 0 2 5.0 30.0 19.00
5. Fitzek,Karin 1093 W SG Bünde 1945 5 0 2 5.0 29.0 16.00
6. Hergert,Philipp 780   SG Bünde 1945 5 0 2 5.0 24.0 12.00
7. Schimmel,Luca 1244   SG Bünde 1945 4 0 3 4.0 31.5 13.50
8. Pohle,Lukas 1021   SG Bünde 1945 4 0 3 4.0 26.5 10.50
9. Martens,Harri 749   SG Bünde 1945 4 0 3 4.0 26.0 11.00
10. Mutzenberger,Matthias 930   SG Bünde 1945 4 0 3 4.0 25.5 10.00
11. Martens,Nico 819   SG Bünde 1945 4 0 3 4.0 23.5 11.00
12. Fischer,Kevin 842   SG Bünde 1945 4 0 3 4.0 18.0 6.50
13. Heimann,Pascal 891   SG Bünde 1945 3 1 3 3.5 28.0 13.00
14. Kröger,Tim     SG Bünde 1945 3 0 4 3.0 27.0 10.00
15. Hoedt,Oliver 731   SG Bünde 1945 3 0 4 3.0 26.5 7.50
16. Große,Sebastian 778   SG Bünde 1945 3 0 4 3.0 22.0 5.00
17. Kosacz,Julian 778   SG Bünde 1945 3 0 4 3.0 21.5 5.50
18. Bugaj,Max 750   SG Bünde 1945 3 0 4 3.0 21.0 5.00
18. Maiwald,Tobias     SG Bünde 1945 3 0 4 3.0 21.0 5.00
20. Möller,Marlon 808   SG Bünde 1945 3 0 4 3.0 20.0 6.00
21. Dropp,Silvana   W SG Bünde 1945 2 1 4 2.5 20.5 5.25
22. Wick,Jannis     SG Bünde 1945 2 0 5 2.0 21.5 3.50
23. Möller,Marvin     SG Bünde 1945 2 0 5 2.0 20.0 3.50
24. Cavusoglu,Esma   W SG Bünde 1945 2 0 5 2.0 14.5 1.50
25. Budweth,Marcion 748   SG Bünde 1945 1 0 6 1.0 20.0 1.50
 

Kreisliga: Rödinghausen I - Bünde VI   4 : 4

Sieg verpasst

In der Kreisliga verpasste Bünde VI gegen Rödinghausen I den Sieg.

Nachdem Maurice Kraune und Bernd Holtmeier (beide kampflos) sowie Marten Sundermeier und Fiona Wall am Brett 

die Bünder frühzeitig 4:0 in Führung brachten, gelang es Matthias Mutzenberger, Matts Struckmeier,

Samuel Wall und Nikolaus Martinschledde nicht, wenigstens ein Remis beizusteuern. 


U14 OWL - Verbandsklasse Gruppe Nordost

Bünde II - Hücker-Aschen II   2 : 2

Bünde III - Hücker-Aschen I   2 : 2

Hücker-Aschen I  - Bünde II   2 : 2

Hücker-Aschen II - Bünde III  3 : 1

 

In der U14 Verbandsklasse Gruppe Nordost verpasste es Bünde II mit dem Tabellenführer Lübbecke gleichzuziehen,

da beide Partien gegen Hücker-Aschen I und Hücker-Aschen II Unentschieden endeten.

Bester Mannschaftsspieler war am Spitzenbrett Samuel Wall, der beide Partien gewann.

Dafür verlor der Youngster im Team Elias Kassebaum erwartungsgemäß seine ersten beiden Turnierschachpartien, obwohl er in der zweiten Partie nach dem

20. Zug noch eine Figur mehr hatte. Aber alles war für ihn noch neu, insbesondere das Aufschreiben der Partien. 

Das Mannschaftsunentschieden rettete gegen Hücker-Aschen I Karin Fitzek und gegen Hücker-Aschen II Julian Kosacz, die ihre

Gegner Mattsetzen konnten.

Mit einem beachtlichen Unentschieden gegen Hücker-Aschen I und einer unnötigen Niederlage gegen Hücker-Aschen II

liegt Bünde III im Mittelfeld.

Bester Mannschaftsspieler war Harri Martens mit zwei Siegen, während sein älterer Bruder Nico wie Spitzenspieler Sebastian Jaekel beide Partien verlor.

Das Unentschieden gegen Hücker-Aschen I sicherte Matthias Mutzenberger, der anschließend gegen Hücker-Aschen II unnötig verlor.


OWL-Jugendeinzelmeisterschaften vom 2.1. - 5.1.2014 in Rüthen

Johannes Müller qualifiziert sich für die NRW U18 Meisterschaft

Toller Erfolg für die Schachgemeinschaft Bünde bei den OWL-Jugendeinzelmeisterschaften in Rüthen:

In der Altersklasse U18 qualifizierte sich Johannes Müller für die NRW-Meisterschaft, die von Ostermontag bis Samstag, den 26.04.2014 in der

Jugendtagesstätte Wolfsburg in Kranenburg stattfindet.

Ilija Kettler verpasste hingegen in der Altersklasse U14 die scheinbar sichere Qualifikation, weil er in der letzten Partie nach einem frühzeitigen Damengewinn überheblich weiterspielte und seine Partie unerwartet nur Remis endete.

Pech hatte Fynn Struckmeier, der in der Altersklasse U16 punktgleich mit dem Vizemeister aber aufgrund der schlechteren Buchholzwertung (Gesamtpunkte der Gegner) die Qualifikation hauchdünn verpasste. Sein Vereinskamerad Luca Schimmel landete im Mittelfeld.

In der Altersklasse U12 belegte Matts Struckmeier zur Halbzeit noch einen Qualifikationsplatz. Doch erschöpft und übermüdet rutschte er zum Schluss des mehrtägigen Turnieres ins Mittelfeld ab.

Aber auch die Bünder Mädchen setzten Ausrufezeichen!

In der Altersklasse U14w erkämpfte sich Karin Fitzek gegen die OWL-Meisterin ein Remis. Hinzu kamen noch drei Siege und ein weiteres Remis. Damit lag sie zum Schluss nur einen Punkt hinter dem Spitzentrio zurück.

In der Altersklasse U18w trat Fiona Wall als U16 Spielerin an, zeigte gute Ansätze und errang zweimal Remis  gegen wesentlich spielstärkere Gegnerinnen.            


10. Paderborner Schachtürken-Cup

Beim 10. Paderborner Schachtürkencup stellte die Schachgemeinschaft Bünde das beste Jugendteam mit Pascal und Lara Brunke, Ilija Kettler, Karin Fitzek, Liane Struckmeier, Philipp Hergert, Samuel und Fiona Wall.

Herausragende Einzelakteure waren in der Altersklasse U14 Pascal Brunke und Ilija Kettler. Nach der 5. Runde führte Ilija Kettler mit 5 von 5 Punkten und einem Punkt Vorsprung vor seinem Vereinskameraden Pascal Brunke souverän das Teilnehmerfeld an. In der 6. Runde kam Ilija nicht über ein Remis hinaus. Trotzdem konnte er noch aus eigener Kraft Turniersieger werden. In der letzten Runde hatte er gegen Pascal bereits drei Mehrbauern, stellte allerdings seine Dame ein und verlor unerwartet die Partie noch. Pascal verwies damit Ilija  auf Platz 3. Da Pascal nicht der einzige Spieler mit 6 Punkten war, musste die Buchholzwertung entscheiden (Gesamtpunktzahl aller Gegenspieler). Zum Turniersieg fehlte Pascal allerdings ein halber Buchholzpunkt. Aber der 2. Platz reichte für die Teamwertung aus.


Großartiger Erfolg für die Schachgemeinschaft Bünde:

gleich 7 Jugendliche starten bei der    

OWL Jugendeinzelmeisterschaft vom 2. - 5.1.14 in der Jugendherberge Rüthen (nähe Lippstadt)

Bünder Teilnehmer(innen):

 

U18w: Fiona Wall (nachträglich qualifiziert)

U14w: Karin Fitzek

U18: Johannes Müller

U16: Fynn Struckmeier

U16: Luca Schimmel

U14: Ilija Jonas Kettler 

U12: Matts Struckmeier 

 

Damit sind die Bünder in jeder Altersklasse vertreten.


Kreisliga

Bünde V - Löhne II   3 : 5

Bünde VI - Bad Oeynhausen II  1,5 : 5,5

 

Bünde VI war gegen Bad Oeynhausen II chancenlos.

Nikolaus Martinschledde gewinnt zwar überraschend gegen Yasan Mehsin.

Leider kommt nur noch ein Remis von Bernd Holtmeier gegen Kurt Gründling dazu.

Marten Sundermeier, Maurice Kraune, Matts Struckmeier, Matthias Mutzenberger und kevin Fischer mussten ihre Partien aufgeben.

Hinweis: Brett 3 blieb auf beiden Seiten unbesetzt.

 

Bünde V kämpfte vier Stunden lang vergeblich um ein 4 : 4

Schließlich musste Ersatzspieler Niels Krömker seine Partie aufgeben. 

Damit waren die an den Spitzenbrettern fein herausgespielten Siege von Lukas Holtmeier und Viktor Hildermann sowie die Remispartien von Renate Haase und Walentina Janzen wertlos.


U12-OWL-Verbandsklasse Gruppe Nord

Beide Bünder U12 Teams siegreich gegen Löhne

  

Löhne I - Bünde II 1,5 . 2,5

Löhne II - Bünde I 0,5 : 3,5

Bünde II - Löhne II  3 : 1

Bünde I - Löhne I  4 : 0

 

Erfolgreicher Einstand für Esma Cavusoglu (1 Remis + 1 Sieg).

Tim Kröger (Jahrgang 2006) als Jüngster weiterhin ungeschlagen (2 Siege)

Ebenfalls zwei Siege: Matts Struckmeier, Matthias Mutzenberger, Kevin Fischer und Philipp Hergert.

Liane Struckmeier mit Licht und Schatten (1 Sieg und 1 Niederlage)

Lara Brunke erkämpft sich am Spitzenbrett ein Remis. Die zweite Partie muss sie leider aufgeben.


Rekordbeteiligung beim Weihnachtsschachturnier der SG Bünde

 

37 Jugendliche und 3 mutige Mütter und 6 Väter sowie zwei Großväter nahmen am tradionellen Weihnachtsblitzschachturnier der Schachgemeinschaft Bünde teil.

Für alle gab es tolle Preise vom "Weihnachtsmann" Lars Tiedemann.

Sieger in dem 48 köpfigen Teilnehmerfeld wurde Fynn Struckmeier vor Benjamin Moradi Kahlou, Ilija Kettler, Luca Schimmel und Pascal Brunke, alles Spieler der Schachgemeinschaft Bünde, die mittlerweile zu den Besten von OWL gehören.

Dann schon auf Platz 6 Meik Struckmeier als bester Vater vor Thorsten Kröger (Platz 14). Sein Sohn Tim Kröger belegte als jüngster Teilnehmer (Jahrgang 2006)  einen hervorragenden 22. Platz.

Bestes Mädchen wurde Fiona Wall auf Platz 13 vor Lara Brunke, Karin Fitzek und Silvana Dropp (Plätze 23 -25).

Beste Mama wurde Ellen Wall auf Platz 39 vor Regina Struckmeier auf Platz 42 und Andrea Lagmöller auf Platz 47. 

Unter den TOP 10 der beste Opa: Valeriy Ilin auf Platz 8, der sein Enkelkind Kevin Fischer (Platz 18) hinter sich lassen konnte.

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
RangTeilnehmerTWZAtVerein/OrtSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Struckmeier,Fynn 1441   SG Bünde 1945 5 0 0 5.0 16.5 16.50
2. Moradi Kahlou,Benjamin 1766   SG Bünde 1945 5 0 0 5.0 16.0 16.00
3. Kettler,Ilija Jonas 1487   SG Bünde 1945 4 0 1 4.0 16.0 11.00
4. Schimmel,Luca 1216   SG Bünde 1945 4 0 1 4.0 15.5 10.50
4. Brunke,Pascal 1382   SG Bünde 1945 4 0 1 4.0 15.5 10.50
6. Struckmeier,Meik 1536   SG Bünde 1945 4 0 1 4.0 14.5 9.50
7. Heimann,Pascal 910   SG Bünde 1945 4 0 1 4.0 12.0 10.00
8. Ilin,Valerie       3 1 1 3.5 14.5 8.25
9. Martinschledde,Nikolau 1193   SG Bünde 1945 3 1 1 3.5 14.5 7.75
10. Struckmeier,Matts 1132   SG Bünde 1945 3 1 1 3.5 14.0 8.25
11. Hoedt,Oliver 731   SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 18.0 9.00
12. Kraune,Maurice 1073   SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 16.0 7.00
13. Wall,Fiona 1038 W SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 14.0 7.00
14. Kröger,Thorsten       3 0 2 3.0 13.5 7.00
15. Holtmeier,Simon Ruben 801   SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 13.5 6.50
16. Pohle,Lukas 954   SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 13.5 6.00
16. Sundermeier,Marten 1183   SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 13.5 6.00
18. Fischer,Kevin 774   SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 12.0 5.00
18. Jaekel,Sebastian     SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 12.0 5.00
20. Kopke,Jack 1119   SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 11.5 5.50
21. Hergert,Philipp     SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 11.5 5.00
22. Kröger,Tim     SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 10.0 4.00
23. Brunke,Lara   W SG Bünde 1945 3 0 2 3.0 7.0 3.00
24. Fitzek,Karin 961 W SG Bünde 1945 2 1 2 2.5 15.0 5.75
25. Dropp,Silvana   W SG Bünde 1945 2 1 2 2.5 13.0 4.75
26. Martens,Harri 767   SG Bünde 1945 2 1 2 2.5 11.0 2.75
27. Eiskamp,Florian 913   SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 15.5 4.50
28. Große,Sebastian 779   SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 14.5 5.00
29. Tenta,Philipp       2 0 3 2.0 14.0 6.00
30. Wittland,Finn Luca 822   SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 14.0 4.00
31. Dropp,Kilian     SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 14.0 3.00
32. Martens,Nico 783   SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 13.0 3.00
33. Kosacz,Julian 778   SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 12.0 3.00
34. Wall,Samuel Tristan 917   SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 11.0 2.00
35. Mutzenberger,Matthias 893   SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 10.5 1.00
36. Möller,Lars       2 0 3 2.0 9.5 1.50
37. Struckmeier,Liane 747 W SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 9.0 2.00
38. Große,Lucas     SG Bünde 1945 2 0 3 2.0 8.0 1.00
39. Wall, Ellen   W   1 1 3 1.5 11.5 0.75
40. Möller,Marlon 788   SG Bünde 1945 1 1 3 1.5 9.5 0.75
41. Budweth,Marcion     SG Bünde 1945 1 0 4 1.0 12.0 1.00
42. Struckmeier,Regina   W SG Bünde 1945 1 0 4 1.0 11.5 1.00
42. Kettler,Dennis       1 0 4 1.0 11.5 1.00
44. Cavosoglu,Esna   W   1 0 4 1.0 10.0 1.00
45. Wittland,Maya   W   1 0 4 1.0 9.5 0.00
46. Hölling,Hermann       1 0 4 1.0 7.0 0.00
47. Lagmöller,Andrea   W   0 0 5 0.0 9.5 0.00
48. Pohle,Sascha       0 0 5 0.0 9.0 0.00

 

Verbandsliga Bünde schlägt Ennigerloh/Oelde deutlich

Bünde gewinnt auch das vierte Spiel

Mit einem überzeugenden und deutlichen Sieg gegen Ennigerloh/Oelde übernimmt die Erste Mannschaft der SG Bünde 1945 die Tabellenführung.

An allen Brettern erspielten sich die Bünder Vorteile, bauten diese konsequent und folgerichtig  gewannen Roman Tomaszewski, Christian Brunke, Christian Kalla, Ulrich Hagemeier, Ralf Jürgens, Thomas Groß und Philipp Stahlmann souverän ihre Partien. Mattias Tiedemann gönnte mit seinem Remis den Gästen einen halben Ehrenpunkt.

(64403)  SG Bünde

7.5 : 0.5

(64105)  SV Ennigerloh-Oelde

1

(1) Tomaszewski,Roman

(2261-33)

1-0

(2) Scholz,Peter

(2128-88)

2

(2) Brunke,Christian

(2004-85)

1-0

(4) Eickenbusch,Felix

(1780-38)

3

(3) Kalla,Christian

(1951-84)

1-0

(5) Hackenholt,Arndt

(1806-89)

4

(4) Hagemeier,Ulrich

(2051-79)

1-0

(6) Gottwald,Heinz

(1691-87)

5

(7) Jürgens,Ralf

(1929-22)

1-0

(7) Pris,Peter

(1603-53)

6

(8) Groß,Thomas

(1759-53)

1-0

(8) Stoilov,Mile

(1587-55)

7

(9) Tiedemann,Mattias

(1796-65)

Remis

(10) Wulf,Adalbert

(1750-182)

8

(11) Stahlmann,Philipp

(1667-24)

1-0

(12) Fetzer,Martin

(1756-25)


U14 OWL Verbandsliga

SF Paderborn 2000 - Bünde  2 : 2

Die Bünder sahen nach den frühen Siegen von Ilija Kettler und Florian Eiskamp schon wie die sicheren Sieger aus,

aber dann schaffte Paderborn unerwartet noch den Ausgleich.


U14 Verbandsklasse Gruppe Nord 

 

Bünde II - Wittekinds Knappen 1 : 3

Bünde III - Enger-Spenge 2 : 2

Wittekinds Knappen - Bünde III   2 : 2

Enger-Spenge - Bünde II 1 : 3

 

Bünde III blieb unbesiegt und das lag an Nico und Harri Martens, die alle Partien gewannen.

Bünde II verlor zwar gegen Wittekinds Knappen, aber gegen Enger-Spenge folgte ein 3:1 Sieg dank Samuel Wall, Karin Fitzek und Lara Brunke.


U16 OWL Verbandsklasse Gruppe Nord

Porta II - Bünde   3 : 1

Erste Niederlage für Bünde

Am 4. Spieltag mußte die U16 - Mannschaft ihre erste Niederlage hin nehmen!

Zwar konnte Matts Struckmeier die Bünder mit seinem Sieg am Brett 4 mit 1:0 in Führung bringen,

danach mußten allerdings Ilija Kettler (1), Luca Schimmel (2) und Jack Kopke (3) ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

SC Porta-Westfalica II. gegen SG Bünde  3:1


Schach Verbandsliga: Bünde gewinnt gegen Karpovs Enkel

Drittes Spiel, dritter Sieg

 

Die Bielefelder Mannschaft Karpovs Enkel war am dritten Spieltag in der Verbandsliga zu Gast in Bünde. Da die Gäste keine vollständige Mannschaft präsentieren konnten, führte Bünde von Beginn an mit 2:0 - Christian Brunke und Ulrich Hagemeier gewannen jeweils kampflos.

Die Führung ausbauen konnte Thomas Groß. Er kam besser aus der Eröffnung und nutze die Fehler seines Gegenübers konsequent aus und gewann sehenswert und souverän.

Mattias Tiedemann stand lange unter Druck, konnte sich aber befreien und spiele Remis.

Benjamin Moradi Kahlou hatte fast mehr mit seiner Zeit als mit seinem Gegner zu kämpfen.

Die letzten 20 Züge mussten in schwieriger Stellung in wenigen Minuten gemacht werden. Nachdem dieses geschafft wurde, endete die Partie im Damenendspiel remis. Unmittelbar danach gab Udo Nolte seine Partie in besserer Stellung remis, um den Mannschaftsieg zu sichern. Ralf Jürgens stand etwas schlechter aber auf Grund des feststehenden Heimsieges willigte auch sein Gegenüber in ein Unentschieden ein. Daniel Moradi Kahlou gewann im Endspiel einen Turm und sorgte mit seinem Sieg für den 6:2 Endstand.

(64403)  SG Bünde 6 : 2 (64510)  SG Karpovs Enkel
1 (2) Brunke,Christian (2004-85) +:- (1) Müller,Markus (1761-47)
2 (4) Hagemeier,Ulrich (2051-79) +:- (2) Rohde,Karsten (1996-87)
3 (5) Moradi Kahlou,Benjamin (1766-20) Remis (3) Walkenhorst,Andreas (1909-64)
4 (6) Nolte,Udo (1917-80) Remis (4) Kraus,Guido (1880-52)
5 (7) Jürgens,Ralf (1929-22) Remis (5) Blümel,Klaus (1880-59)
6 (8) Groß,Thomas (1759-53) 1-0 (6) Paradzik,Vjekoslav (1836-27)
7 (9) Tiedemann,Mattias (1796-65) Remis (7) Kermeci,Nandor (1697-5)
8 (10) Moradi Kahlou,Daniel (1578-25) 1-0 (8) Reiners,Stefan (1668-3)

U12 OWL Verbandsklasse Gruppe Nord

 

SG Bünde U12 I   -  SC Springer Schnathorst I   4 : 0

SG Bünde U12 II  -  SV Bad Oeynhausen I  3 : 1

SV Bad Oeynhausen I  -   SG Bünde U12 I   2 : 2

SC Springer Schnathorst I   - SG Bünde U12 II  3 : 1

 

Die beiden Bünder U12 Schachteams starteten erfolgreich in der U12 OWL Verbandsklasse Gruppe Nord in die neue Schachsaison.

Tim Kröger (Jahrgang 2006) Held des Tages

Bünde I gehört nach der ersten Doppelrunde in Bünde mit einem 4:0 Sieg gegen den SC Springer Schnathorst und einem anschließenden 2:2 Unentschieden gegen den SV Bad Oeynhausen zu den TOP-Teams der Liga. Nichts anbrennen ließ an Brett 1 der Bünder Spitzenspieler Matts Struckmeier, der beide Partien gewann. Einen Sieg und ein Unentschieden verbuchten Matthias Mutzenberger an Brett 2 und erfreulicherweise an Brett 4 Newcomer Tobias Maiwald, der erst vor kurzem auf einem Talentsichtungsturnier in der Gesamtschule entdeckt wurde. An Brett 3 setzte Kevin Fischer im ersten Spiel seinen Gegner Matt, während im zweiten Spiel er selber matt gesetzt wurde.

Bünde II setzte sich zunächst mit 3 : 1 gegen den SV Bad Oeynhausen durch, musste allerdings anschließend gegen denSC Springer Schnathorst in eine 1 : 3 niederlage einwilligen. Der Held des Tages war der Jüngste. Tim Kröger (Jahrgang 2006) gewann an Brett 4 beide Partien. An den Spitzenbrettern versuchten zwei Bünder Mädel den Jungen das Fürchten zu lehren. Liane Struckmeier gelang dies gegen Fynn Lohrenz (SV Bad Oeynhausen). Lara Brunke hielt nach vorheriger Teilnahme an der Mathe-Olympiade lange Zeit gut mit, musste allerdings nach langem Kampf beide Partien aufgeben. "Wer gut ist im Schach, der ist meistens auch in Mathematik gut", erläutert Bernd Holtmeier Jugendwart der SG Bünde. Den Sieg gegen Bad Oeynhausen machte Phlipp Hergert an Brett 3 perfekt, in dem er seinen Gegner Matt setzte.


 

U14 Verbandsliga

Blauer Springer Paderborn I - Bünde I  2,5 : 1,5
An Brett 2 gewann Pascal Brunke und am Spitzenbrett hielt Ilija Kettler seine Partie Remis. Leider mussten Florian Eiskamp und Matts Struckmeier an den hinteren Brettern ihre Partien aufgeben. Damit war die Bünder Niederlage in Paderborn besiegelt.


 

U14 Verbandsklasse

Bünde II - TuS Eichholz-Remminghausen 2,5 : 1,5

Bünde III - Lieme II 1 : 3

Lieme II - Bünde II 1 : 3

TuS Eichholz-Remminghausen - Bünde III 1 : 3  

 

Bünde II behielt in der U14 Verbandsklasse die weiße Weste.

Sowohl TuS Eichholz-Remminghausen als auch Lieme II mußten gegen die Bünder kapitulieren.

Samuel Wall und Karin Fitzek gewannen beide Partien.

Max Bugaj sicherte mit einer Remispartie gegen TuS Eichholz-Remminghausen den Mannschaftssieg.

Gegen Lieme II war es Jakob Moradi Kahlou, der am Spitzenbrett seine Partie gewann.

 

Bünde III behielt gegen TuS Eichholz-Remminghausen die Oberhand, aber gegen Lieme II kassierten die Bünder eine Niederlage.

Matthias Mutzenberger gewann am Brett 2 beide Partien. Gegen TuS Eichholz-Remminghausen kamen noch Siege von Sebastain Jaekel und Nico Martens hinzu.

Harri Martens musste leider beide Partien auifgeben.


Christian Brunke nach spannendem Turnier Vereinsblitzmeister

 

Eine erfreulich hohe Anzahl an Teilnehmern haben sich dieses Jahr zusammengefunden, um den Titel des Vereinsblitzmeisters der Schachgemeinschaft Bünde auszuspielen.

Da unter den 18 Spielern, darunter fünf aus der ersten Mannschaft und insgesamt acht Jugendliche, einige starke Blitzschachspieler waren, gab es einen großen Favoritenkreis.

Nach sechs Runden kristallisierte sich heraus, dass der Turniersieg über Christian Brunke und Karl-Heinz Budt gehen würde. Beide konnten bis dahin alle ihre Partien gewinnen.

Nur knapp dahinter folgten mit nur einem halben bzw. einem Punkt Rückstand Wolfgang Vollmer und Thomas Groß.

In der siebten Runde konnte Christian Brunke nach seinem Sieg gegen Karl-Heinz Budt die alleinige Führung übernehmen. Diese hielt bis zur Runde elf - Ralf Jürgens gewann gegen Christian Brunke und der Turnierausgang war wieder offen. Christian Brunke und Karl-Heinz Budt hatten sich vom restlichen Teilnehmerfeld absetzen können und gewannen im Gleichschritt ihre Partien.

Erst in der vorletzten Runde musste Karl-Heinz Budt eine Partie aufgeben, während Christian Brunke gewann und diesen daraus resultierenden Vorsprung dann auch bis ins Ziel behaupten konnte.

Vereinsblitzmeister 2013 wurde mit 16 Punkten aus 17 Partien Christian Brunke vor Karl-Heinz Budt mit 15 Punkten.

Dahinter folgten schon die besten Jugendlichen, die beide bereits in der ersten Bünder Mannschaft spielen. Benjamin Moradi Kahlou wurde mit 12,5 Punkte dritter vor seinem Bruder Daniel Moradi Kahlou (11,5 Punkte), der durch den direkt gewonnen Vergleich vor Ralf Jürgens (11,5 Punkte) landete.

Die Faszination Schach macht auch aus, dass bei diesem Turnier zwischen dem ältesten Teilnehmer (Karl-Heinz Budt) und dem Jüngsten (Samuel Wall) ein Altersunterschied von fast 60 Jahren lag.

Wobei Karl-Heinz Budt eindrucksvoll gezeigt hat, dass auch oder gerade im Alter noch hervorragendes Schach möglich ist. Aber auch die talentierten Jugendlichen wie Ilija Kettler und Pascal Brunke (beide Jahrgang 2000) haben mit manchen Siegen gegen Spieler der Bünder Verband- und Bezirksligateams gezeigt, dass in Zukunft mit Ihnen zu rechnen ist.

 

Rangliste: Stand nach der 17. Runde 
Nr.TeilnehmerTWZ123456789101112131415161718Punkte
1. Brunke,Christian 2004 ** 1 1 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 16.0
2. Budt,Karl-Heinz 1844 0 ** 1 1 1 1 1 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 15.0
3. Moradi Kahlou,Benjamin 1766 0 0 ** ½ 1 0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12.5
4. Moradi Kahlou,Daniel 1578 0 0 ½ ** 1 1 0 1 1 0 ½ 1 1 1 ½ 1 1 1 11.5
5. Jürgens,Ralf 1929 1 0 0 0 ** 1 1 1 1 0 ½ 0 1 1 1 1 1 1 11.5
6. Albrecht,Benjamin 1837 0 0 1 0 0 ** 1 1 1 0 1 1 1 0 1 1 1 1 11.0
7. Vollmer,Wolfgang 1614 0 0 1 1 0 0 ** 0 ½ 1 1 0 1 1 1 1 1 1 10.5
8. Groß,Thomas 1759 0 1 0 0 0 0 1 ** 0 1 0 1 1 1 1 1 1 1 10.0
9. Brunke,Pascal 1382 0 0 0 0 0 0 ½ 1 ** 1 0 1 1 1 1 1 1 1 9.5
10. Kettler,Ilija Jonas 1487 0 0 0 1 1 1 0 0 0 ** 1 0 0 1 ½ 1 1 1 8.5
11. Struckmeier,Fynn 1441 0 0 0 ½ ½ 0 0 1 1 0 ** 1 0 1 1 1 0 1 8.0
12. Sundermeier,Marten 1183 0 0 0 0 1 0 1 0 0 1 0 ** 0 1 1 1 1 ½ 7.5
13. Holtmeier,Lukas 1498 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 1 ** 1 ½ 1 ½ 1 7.0
14. Wall,Samuel Tristan 917 0 0 0 0 0 1 0 0 0 0 0 0 0 ** 1 0 1 1 4.0
15. Janzen,Walentina 1305 0 0 0 ½ 0 0 0 0 0 ½ 0 0 ½ 0 ** 1 0 1 3.5
16. Krone,Thilo 1266 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ** 1 1 3.0
17. Hildermann,Viktor 1492 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ½ 0 1 0 ** 0 2.5
18. Wall,Fiona 1038 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 0 0 0 1 ** 1.5

Kreisliga

Bünde V - Hücker-Aschen II   1,5 : 6,5

Bünde VI - Hiddenhausen 7 : 1

 

Bei Bünde V glänzte nur Lukas Holtmeier am Spitzenbrett. Mannschaftsführer Wolfgang Linnemann steuerte noch ein Remis bei.

Alle anderen mussten nach und nach ihre Partien aufgeben.
 

Besser lief es bei Bünde VI, die Hiddenhausen mit einer 7:1 Klatsche nach Hause schickten.

Mannschaftsführer Niklolaus Martinschledde und Oliver Wendland hatten mit ihren Gegenspielern Mitleid und boten ein Remis an. Alle anderen Punkte gingen voll an die Bünder. Es gewannen Maurice Kraune, Kim Nawroth, Marten Sundermeier (kampflos), Jakob Moradi Kahlou, Matts Struckmeier und Bernd Holtmeier.


SG Bünde IV gewinnt das Nachbarschaftsduell gegen SGEM Kirchlengern III

Gelungener Einstand von Bünde IV in der Bezirksklasse

 

Am ersten Spieltag standen sich in der Bezirksklasse die vierte Mannschaft der Schachgemeinschaft Bünde und die dritte Mannschaft aus Kirchlengern gegenüber. Bereits mit Beginn des Spiels führte die Bünder Mannschaft durch zwei kampflose Siege.

Danach entwickelten sich an den übrigen Brettern äußerst spannende Partien, wo sich lange Zeit keinen klarer Favorit heraus kristallisierte.

Nach gut anderthalb Stunden änderte sich dieses am siebten Brett, wo für Bünde Lukas Holtmeier seinen Einstand in der Bezirksklasse gab. Durch eine schöne Springergabel gelang es ihm einen Figurenvorteil zu erlangen. Daraufhin entwickelten sich weitere Stellungsvorteile für den Bünder Schachspieler die kurz danach zum ersten erspielten Sieg führten.

Dann dauerte es gut eine Stunde bis sich weitere Entscheidungen ergaben. Am zweiten Brett musste sich Ilija Kettler der Übermacht seines Gegners beugen und auch am sechsten Brett konnte Bünde das Spiel nicht für sich entscheiden. Somit stand es 3:2 und die Gäste aus Kirchlengern witterten eine Chance den Mannschaftskampf für sich entscheiden zu können. Kurze Zeit später einigten sich Fynn Struckmeier und sein Gegner am dritten Brett auf ein Unentschieden und damit war klar, dass die Entscheidung an den noch offenen Partien am fünften und achten Brett fallen würde.

Jetzt hatten die Bünder am achten Brett das Glück auf ihrer Seite. Durch einen fehlerhaften Zug im Endspiel beraubte sich der Gegenspieler von Viktor Hildermann einem sicher geglaubten Unentschieden und musste kurz darauf dem Bünder zum Sieg gratulieren. Damit stand der Mannschaftssieg fest und Jack Kopke gab seine Partie in noch offener Stellung auf.

Mit diesem Sieg hat die aufgestiegene Bünder Mannschaft einen ersten Achtungserfolg in der Bezirksklasse erlangt und hofft darauf, dass dies nicht der letzte Sieg gewesen ist. 

 

(64403)  SG Bünde IV 4.5 : 3.5 (64421)  SG Kirchlengern III
1 (1) Struckmeier,Meik (1543-17) +:- (1) Knollmann,Bärbel (1545-70)
2 (2) Kettler,Ilija Jonas (1439-39) 0-1 (3) Stüwe,Dieter (1605-116)
3 (4) Struckmeier,Fynn (1539-21) Remis (5) Stange,Manuel (1417-13)
4 (5) Tiedemann,Lars (1429-50) +:- (6) Oletzky,Bernd (1426-63)
5 (6) Kopke,Jack (1069-22) 0-1 (7) Stork,Björn (1251-44)
6 (8) Schimmel,Luca (1244-21) 0-1 (8) Wippermann,Dirk (1316-38)
7 (10) Holtmeier,Lukas (1491-5) 1-0 (10) Bahn,Gerhard (1160-85)
8 (11) Hildermann,Viktor (1490-2) 1-0 (11) Busse,Linnart (1084-1)
 

Schach Verbandsliga: Bünde – Tönsberg Oerlinghausen 6:2

Bünde spielt sich an die Tabellenspitze

Erster Spieltag, erster Sieg – Tabellenführer

Die Bünder haben in der letzten Saison den Aufstieg in die Regionalliga knapp verpasst und wollen es dieses Jahr möglichst besser machen. Zu Gast war die Mannschaft von Tönsberg Oerlinghausen, die sich in Bestbesetzung sicherlich Chancen ausgerechnet hat.

Bünde hatte einige Ausfälle zu verzeichnen, konnte aber trotzdem eine sehr starke Mannschaft präsentieren.

Thomas Groß stellte mit seiner Kurzpartie die Weichen früh auf Sieg. Sein Gegenüber gab der eigenen Dame zu wenig Platz. Da ließ sich Thomas Groß nicht lange bitten, gewann die Dame und die Partie.

Die Brüder Benjamin und Daniel Moradi Kahlou steuerten gegen deutlich stärkere Gegner mit Ihren Unentschieden jeweils einen halben Punkt zum Mannschaftsergebnis bei.

Nac h dem Sieg von Ulrich Hagemeier zum zwischenzeitlichen 3:1 sah es schon nach einem Heimsieg für Bünde aus. Christian Kalla konnte den Angriff seines Gegners jedoch nicht verteidigen, wodurch Oerlinghausen auf 3:2 verkürzte.

Ersatzspieler Benjamin Albrecht opferte am achten Brett Material für einen starken Angriff, dieser sollte kurz danach zum Erfolg führen.

Nach gerade einmal 3 ½ Stunden machte der Bünder Spitzenspieler Roman Tomaszewski den Mannschaftssieg perfekt. Mit knapper Zeit konnte er seine Stellung verbessern, gewann die Dame und die folgerichtig die Partie.

Auf 6:2 erhöhte Udo Nolte. In Zeitnot opferte er eine Qualität um dann mit aktivem Spiel seinen Gegner zu den entscheidenden Fehler zu zwingen.

Die Grundlage für diesen hohen Sieg war sicherlich, dass Bünde aus den vier Partien mit den schwarzen Steinen sensationelle 3,5 Punkte holen konnte.

Am zweiten Spieltag geht es für Bünde am 20.10.2013 nach Brakel-Bad Driburg.

 

(64403)  SG Bünde 6 : 2 (64305)  SK Tönsberg Oerlinghausen
1 (1) Tomaszewski,Roman (2261-33) 1-0 (1) Champion,Oliver (1972-48)
2 (3) Kalla,Christian (1954-85) 0-1 (2) Fenner,Martin (1922-207)
3 (4) Hagemeier,Ulrich (2051-79) 1-0 (3) Scholz,Gerhard (1869-55)
4 (5) Moradi Kahlou,Benjamin (1766-20) Remis (4) Altenbernd,Dirk (1924-124)
5 (6) Nolte,Udo (1917-80) 1-0 (5) Ruge,Vitalij (1826-42)
6 (8) Groß,Thomas (1759-53) 1-0 (6) Siol,Jürgen (1711-103)
7 (10) Moradi Kahlou,Daniel (1578-25) Remis (7) von Eßen,Wilhelm,Dr. (1718-31)
8 (13) Albrecht,Benjamin (1864-32) 1-0 (8) Höhne,Peter (1576-44)
 

U14 Bünde I, II und III im Einsatz

Kampf von Florian Eiskamp nicht belohnt

In der U14-Verbandsliga trafen die vier Bünder auf die Mannschaft aus Porta Westfalica.

Bereits nach wenigen Minuten gewann Matts Struckmeier eine Figur um dann nach weniger als 20 Minuten die Partie zu gewinnen. Auf 2:0 erhöhte Ilija Kettler. Schlecht aus der Eröffnung gekommen, verbesserte er seine Stellung und gewann. Pascal Brunke verlor nach einem Figurenverlust die Partie.

Damit lag es an Florian Eiskamp, den möglichen Bünder Sieg zu sichern.

In einer wechselhaften Partie kämpfte er fast 3 ½ Stunden, musste sich dann aber in einer tollen Partie geschlagen geben.

 

(64403)  U14 SG Bünde I 2 : 2 (64412)  U14 SC Porta Westfalica I
1 (1) Kettler,Ilija Jonas (1439-39) 1-0 (2) Gomolinsky,Phil (1484-44)
2 (2) Brunke,Pascal (1383-34) 0-1 (3) Liebelt,Jonas (1185-50)
3 (4) Eiskamp,Florian (914-23) 0-1 (4) Götz,Michael (1064-27)
4 (5) Struckmeier,Matts (1168-22) 1-0 (6) Mabrouk,Jan (901-7)
 

 

In der Verbandsklasse Nord kam es zum Duell Bünde II gegen Bünde III.

Bei einigen Spielern wurde zu schnell gespielt, das nutzten die Spieler der zweiten Mannschaft, Samuel Wall, Karin Fitzek und Julian Kosacz aus und gewannen ihre Partien.

Aus der dritten Mannschaft konnte lediglich Matthias Mutzenberger mit seinem überlegten Spiel mithalten und erzielte mit Sieg den Ehrenpunkt für seine Mannschaft.

 

(64403)  U14 SG Bünde II 3 : 1 (64403)  U14 SG Bünde III
1 (1) Moradi Kahlou,Jakob (1076-21) 0-1 (2) Mutzenberger,Matthias (930-7)
2 (2) Wall,Samuel Tristan (1008-10) 1-0 (6) Martens,Nico (819-2)
3 (3) Fitzek,Karin (1093-14) 1-0 (7) Martens,Harri (749-2)
4 (4) Kosacz,Julian (778-7) 1-0 (12) Fischer,Kevin (842-2)
 

U16 Verbandsklasse

Bünde startet mit Sieg in die neue Saison

 

Am 14.09.2013 startete die Bünder U16-Mannschaft mit einem Sieg gegen SK Minden 08 in die neue Saison.

Am Brett 4 ließ Fiona Wall ihrem Gegner keine Chance und brachte die Bünder nach ca. einer Stunde in Führung. 1:0

Lukas Pohle spielte am Brett 2 eine starke Partie, konnte einen Bauern umwandeln und seinen Gegner Matt setzen. 2:0

Am Brett 3 ging Samuel Wall mit einem Turm mehr ins Endspiel und konnte seinen Gegner nach doppelter Bauernumwandlung schließlich Matt setzen. 3:0

Am Brett 1 spielte Ilija Kettler eine „durchwachsene“ Partie. Erst hatte er leichte Stellungsvorteile, dann stand er auf Verlust, um dann wieder eine Remis-Stellung zu erreichen.

Beim Stand König und Dame (Ilija) gegen König, Dame und Bauer versuchte er noch weitere 14 Züge seinen Gegner zu einem Fehler zu bewegen, ehe die letzten Figuren abgetauscht wurden. 3,5:0,5


Kreisliga: Bünde V - Bünde VI 4,5 : 3,5

Spannend bis zum Schluss

 

In der Kreisliga konnte Aufsteiger Bünde VI gegen Bünde V lange Zeit mithalten.

Aber das bessere Ende verzeichnete Bünde V. 

Im Damenduell setzte sich Renate Haase (Bünde V) gegen Fiona Wall (Bünde VI) durch.

Bitter auch für Bünde VI, dass sich der 12-jährige Jakob Moradi Kahlou in besserer Stellung vom 80 -jährigen Jakob Schlegel  überlisten ließ.

Außerdem hatte Maurice Kraune (VI) gegen Wolfgang Linnemann (V) zwischenzeitlich eine Figur mehr auf dem Brett und schließlich konnte er glücklich sein, dass ihm Wolgang Remis anbot.

Oliver Hanebaum (VI)  hatte gegen Viktor Hildermann (V) einen vielversprechenden Königsangriff, stellte aber seine Dame ein und verlor unnötig.  

Das Vater-Sohn Duell am Spitzenbrett endete zwischen Lukas (V) und Bernd (VI) Holtmeier Unentschieden, wobei Lukas zum Schluss eine Gewinnstellung auf dem Brett hatte, aber kaum noch Bedenkzeit.

Thilo Krone (VI) feierte einen gelungenen Einstand bei Bünde VI und erspielte sich gegen den "alten Hasen" Hans-Joachim Tiedemann ein remis.  

Die Glanzpunkte für Bünde VI setzten die Jugendlichen Marten Sundermeier, der in einer Blitzpartie gegen den favorisierten Friedhelm Spilker gewann und Matts Struckmeier (10 Jahre), der den ältesten Kurt Wehner (92 Jahre) in die Knie zwang.  


06.09.2013

Die SG Bünde 1945 mitgliedsstärkster Schachverein im Schachbezirk Porta

 

In Deutschland nehmen seit 2011 in den Schachvereinen generell die Mitgliederzahlen ab.

Die Schachgemeinschaft Bünde widersetzt sich diesem Trend durch eine kontinuierliche Kinder-& Jugendarbeit. Um dies realisieren zu können sind wir als Verein stolz darauf, viele tatkräftige ehrenamtliche Mitglieder zu haben die sich mit einbringen. Darüber hinaus unterstützen uns diverse Partner/ Sponsoren nach ihren Möglichkeiten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wir haben aktuell 111 Mitglieder davon 54 Kinder/ Jugendliche. 

 

Im Vergleich dazu die Mitgliederzahlen einiger Nachbarvereine, Hücker-Aschen (88), Herford (89) und Porta (76).

In OWL ist die SG Bünde hinter Gütersloh (119), aber vor Turm Lippstadt (106) und Blauer Springer Paderborn (108) der zweitgrößte Verein.

Selbst in NRW werden wir nur von wenigen Vereinen getoppt wie z.B. Godesberg (179), Mülheim (174), Porz (158), Brackel (140), Münster (130).

In Deutschland gehören wir mittlerweile zu den 50 größten Vereinen.

Einsam an der Spitze der Hamburger SK von 1830 eV. mit sensationellen 534 Mitgliedern!!!! ________________________________________________________________________________________________________________________________________

Christian Brunke verteidigt seinen Stadtmeistertitel

Bei der Stadtmeisterschaft der Schachgemeinschaft Bünde spielten 20 Spieler um den Titel.

Nach sieben Runden setzte sich der Vorjahressieger Christian Brunke mit einer weißen Weste durch. Er gewann alle sieben Spiele und sicherte sich zum vierten Mal in Folge Pokal des Stadtmeisters.

Mit bereits 1,5 Punkten Abstand wurde der 1. Vorsitzende und Jugendwart Bernd Holtmeier Zweiter. Mit einem weiteren Punkt Rückstand und somit 4,5 Punkte aus sieben Partien kam ein Quartett auf den punktgleichen dritten Rang. Hier musste die Feinwertung entscheiden, diese gewann Ottomar Roggenbach und erklomm daher den letzten freien Platz auf dem Treppchen. Es folgten Thomas Groß, Lukas Holtmeier und Ernst Schaffer.

Bester Jugendlicher war Ilija Kettler mit vier Punkten auf Rang 7.

Endstand unter "Vereinsturniere" dann "Stadtmeisterschaft"